Your Position:
Piktogramm Finanzierung

Länger BAföG-Anspruch - Ausnahmeregelung des BMBF

Published on Thursday, 1.4.2021

Beachten Sie die Änderung im Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz: Längerer BAföG-Anspruch durch eine Ausnahmeregelung des BMBF.
Neben den bereits geltenden Vergünstigungen hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einem Erlass vom 04.03.2021 die Länder nachträglich angewiesen, dass mit BAföG geförderte Studierende, deren Regelstudienzeit und BAföG-Bewilligungszeitraum regulär mit dem Sommersemester 2020 endete, und die aufgrund der Pandemie ihren Studiengang bis dahin nicht abschließen konnten, rückwirkend ab Beginn des Wintersemesters 2020/21 mit BAföG gefördert werden können. 
Bitte lassen Sie Ihren BAföG Anspruch dahingehend prüfen. Der neue Antrag muss bis spätestens 30.04.2021 im Amt für Ausbildungsförderung eingehen.

Im Dezember trat eine Änderung des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes in Kraft (§ 114a Abs. 1 S. 1 SächsHSFG), die auch Auswirkungen auf das BAföG hat. Für Studenten, die im Sommersemester 2020 bzw. im Wintersemester 2020/21 eingeschrieben und nicht beurlaubt waren, werden diese Semester als sogenannte "Null-Semester" gewertet und nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet. Dies hat sowohl Auswirkungen auf die jeweilige Förderungshöchstdauer als auch auf den Vorlagezeitpunkt des Leistungsnachweises, die sich um ein bzw. zwei Semester nach hinten verschieben.

More Information