4.917 Studierende erhielten Umzugsbeihilfe

Pressemitteilung 1/2015 des Studentenwerks Dresden vom 03.04.2015

Von Anfang Januar bis Ende März dieses Jahres konnten Studierende im Studentenwerk Dresden, Geschäftsbereich Wohnen, einen Antrag auf Umzugsbeihilfe stellen. 4.917 Anträge wurden bewilligt. Damit wurde die Zahl vom Vorjahr nur leicht überschritten (2014: 4.898). Seit 2001 erhielten insgesamt 60.646 Studierende diese finanzielle Unterstützung.

Die Landeshauptstadt zahlt die Umzugsbeihilfe einmalig in Höhe von 150 Euro an Studenten, die in Dresden studieren und deshalb ihren Hauptwohnsitz von außerhalb nach Dresden verlegt haben. Die Umzugsbeihilfe erhielten diesmal diejenigen Studenten, die sich von Januar bis Dezember 2014 mit Hauptwohnsitz in der sächsischen Landeshauptstadt angemeldet hatten.

Antragsberechtigt waren Studierende von sieben Dresdner Hochschulen – Technische Universität Dresden, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Palucca Hochschule für Tanz Dresden, Hochschule für Kirchenmusik Dresden, Evangelische Hochschule Dresden sowie der Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Dresden.

Die Überweisung der Beihilfe erfolgte ebenfalls durch das Studentenwerk Dresden.

Weitere Informationen zur Umzugsbeihilfe

Ansprechpartnerinnen:

Karin Tzscherlich
Geschäftsbereichsleiterin Wohnen
Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4697-609
E-Mail: karin.tzscherlich@studentenwerk-dresden.de

Dr. Heike Müller
Pressesprecherin
Studentenwerk Dresden
Tel. 0351 4697-529
E-Mail: heike.mueller@studentenwerk-dresden.de

Das Studentenwerk Dresden betreut ca. 45.000 Studierende von sieben Hochschulen und einer Staatlichen Studienakademie in Dresden, Zittau und Görlitz. Das Leistungsspektrum umfasst die Studienfinanzierung, Verpflegung in Mensen und Cafeterien, Wohnheim-Bewirtschaftung, Kulturförderung und internationale Austausche. Darüber hinaus gibt es eine Sozial- und Rechtsberatung, Psychosoziale Beratungsstelle, zwei Kindertageseinrichtungen, eine Kinder-Kurzzeitbetreuung und Beratung für Studierende mit Kind.

Download Pressemitteilung als PDF
Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen