Kindertageseinrichtung SpielWerk wieder am Beutlerpark

Pressemitteilung 6/2015 des Studentenwerks Dresden vom 03.06.2015

Die Kindertageseinrichtung SpielWerk des Studentenwerks Dresden ist nach umfangreichen Baumaßnahmen wieder in das Gebäude „Am Beutlerpark 6“ zurückgezogen. Ein Dreivierteljahr – von Anfang September 2014 bis Ende Mai 2015 – war die Einrichtung am Rudolf-Bergander-Ring in Dresden-Reick interimsmäßig untergebracht.

Durch die Sanierung von fünf Bädern auf zwei Etagen – Kindertoiletten, durchgehende Waschbecken, Duschmöglichkeit und Wickeltische – konnten die hygienischen Bedingungen deutlich verbessert werden. Auch die dazugehörigen Garderoben für die Kinder wurden in dem Zuge neu gestaltet. Alle drei Treppenhäuser der großen Einrichtung erhielten aus sicherheitstechnischen Gründen neue Treppengeländer. Außerdem wurden das Trinkwasserleitungsnetz erneuert und die Heizungsleitungen angepasst. Im Außenbereich entstand ein Spielhügel mit einer Rutsche. Ein Trampolin wird das Außengelände für den Krippenbereich künftig noch aufwerten.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 457.300 Euro, die vom Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Landeshauptstadt Dresden finanziert wurden. Um den Gesamteindruck der 1972 erbauten Kindertageseinrichtung nachhaltig zu verbessern, wurden aus Mitteln des Studentenwerks Dresden alle Gruppenräume malermäßig instandgesetzt. Das Innere des Hauses erscheint jetzt in frischen freundlichen Farben. Einschließlich der Bodenbelagsarbeiten und Erneuerung der Internetleitung investierte das Studentenwerk Dresden ca. 28.500 Euro.

Die Kindertageseinrichtung SpielWerk erhielt zweimal die Zertifizierung der Bundesinitiative „Haus der kleinen Forscher“. Die neuen Waschbecken dienen nun den kleinen Forschern - durch die Wasserrinnen werden die Kinder angeregt, mit Wasser zu experimentieren. Eine weitere Besonderheit der KITA SpielWerk ist ihre Internationalität. Kinder aus 20 Ländern werden von 25 Erzieherinnen liebevoll betreut. Die Eltern sind überwiegend Studierende; ein knappes Viertel sind Mitarbeiter der TU Dresden bzw. Mitarbeiter von drei Forschungsinstituten. Wie auch in der KITA Miniforscher am Zelleschen Weg fördert ein Sprachberater die Entwicklung der Kinder.

Das ca. 6.000 m² große Areal bietet den Kindern viele Bewegungsmöglichkeiten. Zusätzlich können sie im nahe gelegenen Beutlerpark den großen Burg-Spielplatz nutzen, den die Stadt Dresden erst im April eingeweiht hat. Bei der Planung hatten sich die Architekten von den Ideen der Kinder der KITA SpielWerk inspirieren lassen. In der Kindertageseinrichtung gibt es außer zum Jahreswechsel nur drei Schließtage. Das Betreuungsverhältnis entspricht den Vorgaben des Landes. Durch FSJler und Praktikanten, u. a. von Berufsschulen sowie sozialwissenschaftlichen Studienrichtungen der TU Dresden, Evangelischen Hochschule Dresden und Hochschule Zittau/Görlitz, wird die Betreuung unterstützt.

In die KITA SpielWerk können 160 Kinder aufgenommen werden. Während der zwischenzeitlichen Auslagerung der KITA hatte sich die Zahl aufgrund der beengten Räumlichkeiten reduziert. Ab Juli sind wieder Anmeldungen für Krippenplätze möglich - unter Tel.: 0351 4697-664 bzw. E-Mail:

Links zu weiteren Informationen

Ansprechpartner:

Romy Harazim
Leiterin der Kindertageseinrichtung SpielWerk
Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4759123
E-Mail: romy.harazim@studentenwerk-dresden.de

Dr. Heike Müller
Pressesprecherin
Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4697-529
E-Mail: heike.mueller@studentenwerk-dresden.de

Das Studentenwerk Dresden betreut ca. 45.000 Studierende von sieben Hochschulen und einer Staatlichen Studienakademie in Dresden, Zittau und Görlitz. Das Leistungsspektrum umfasst die Studienfinanzierung, Verpflegung in Mensen und Cafeterien, Wohnheim-Bewirtschaftung, Kulturförderung und internationale Austausche. Darüber hinaus gibt es eine Sozial- und Rechtsberatung, Psychosoziale Beratungsstelle, zwei Kindertageseinrichtungen, eine Kinder-Kurzzeitbetreuung und Beratung für Studierende mit Kind.

Download Pressemitteilung als PDF
Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen