Your Position:

“Ratgeber” student guide

The following text is a student guide article from the category „Gesundheit“.

Zahnzusatzversicherung: Darum lohnt diese sich besonders für Studenten

Published on 26.08.2021Author: M. Herrmann

S. Hofschlaeger / pixelio.de
S. Hofschlaeger / pixelio.de

Versicherungen sind teuer. Studenten, die ohnehin meist knapp bei Kasse sind und sich mit Nebenjobs oder Bafög über Wasser halten müssen, verzichten meist auf unnötige oder weniger wichtige Anschaffungen und Ausgaben und investieren das Geld stattdessen lieber in die wichtigen Dinge des Lebens. Neben Studentenpartys, Urlaube und Pizza sind das natürlich auch die Kosten für Miete, Studienbücher und Transportmittel. Eine Zahnzusatzversicherung steht bei den wenigsten an erster Stelle. Dabei wäre das oft sogar sinnvoll - immerhin muss eine solche Versicherung nicht etwa Unmengen an Geld kosten, wie häufig fälschlicherweise angenommen wird. Stattdessen lässt sich mit dem Abschluss einer solchen Versicherung in vielen Fällen langfristig gesehen eine ganze Menge Geld sparen.

Wer schon als Kind Probleme mit den Zähnen hat, wird es im Alter nicht leichter haben

Für die meisten dürfte der Besuch beim Zahnarzt eher ein notwendiges Übel sein und auch Themen rund um die Zahngesundheit dürften für die meisten erst dann interessant sein, wenn sie wirklich relevant sind. Bis dahin verbleiben Studenten häufig beim einfachen Zähneputzen und bei der ein bis zweimal jährlichen Kontrolle beim Zahnarzt. Wer bisher um schmerzhafte und vor allem kostspielige Behandlungen herumgekommen ist oder in dieser Hinsicht lediglich eine Operation der Weisheitszähne vorweisen kann, kann sich glücklich schätzen. Immerhin sind gute Zähne nicht allein fleißigem Zähneputzen zu verdanken. Neben Zucker und Säure, die den Zahnschmelz auf Dauer angreifen und zu Karies führen, spielt auch die Genetik eine große Rolle. Während einige schlicht und einfach kaum Probleme mit den Zähnen haben, plagen sich andere schon seit ihrer Kindheit mit Karius und Baktus herum. Gerade in solchen Fällen ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll - schließlich sind Zahnbehandlungen alles andere als günstig. Um die passende Zahnzusatzversicherung zu finden, lohnt sich ein Vergleich im Netz. Ein ausführlicher Test gibt Aufschluss welche die beste Zahnzusatzversicherung für die verschiedenen Ausgangssituationen ist. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die günstigste Versicherung finden, sondern auch eine, die genau die Behandlungen abdeckt, die notwendig sind.

Gesetzliche Krankenkassen leisten nur einen kleinen Beitrag für die Zahnversorgung

Je älter man wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass in Zukunft immer mehr Zahnarztbesuche auf einen zukommen. Die Zahngesundheit nimmt im Alter ab. Wer sich schon in jungen Jahren regelmäßig wegen Karies behandeln lässt und schon einige Füllungen in seinen Zähnen aufweist, der wird im Laufe der Zeit wahrscheinlich nicht um Brücken und Kronen herumkommen. Hier lohnt es sich schnell zu sein: Da auch die Beiträge für eine Zahnzusatzversicherung im Alter steigen, ist es sinnvoll, sich schon als Student für eine solche Versicherung zu entscheiden, sollte der Zustand der eigenen Zähne nicht optimal sein. Eine Zahnzusatzversicherung kann sich in vielen Fällen auch dann noch lohnen, wenn eine teure Behandlung kurz bevorsteht und damit sogar kurzfristig abgeschlossen werden. Zwar ist bei einer Zahnzusatzversicherung je nach gewähltem Anbieter ein monatlich mehr oder weniger hoher Beitrag zu leisten, allerdings ist das in vielen Fällen dennoch günstiger, als auf die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zu vertrauen. Gerade dann, wenn es um die Zahnversorgung geht, leisten diesen in den meisten Fällen lediglich den Mindestsatz einer Grundversorgung. Behandlungen müssen damit ohne Zahnzusatzversicherung häufig fast gänzlich aus eigener Tasche bezahlt werden.

Back to overview of student guide articles