Eröffnung Kunst am Bau-Projekt

An article published in SPIEGEL-EI edition1/2016, valid from 13.01.2016 to 02.02.2016.

Please note: The information in this article may no longer be up to date
This article is from an older SPIEGEL-EI edition. Please note that information e.g. on opening hours or contact persons may have changed in the meantime.

Anfang dieses Jahres wird die Künstlerin Ella Becker im Wohnheim Fritz-Löffler-Straße 16 „Zeichnerische Interventionen“ vornehmen, so auch der Titel ihrer Arbeit. Konkret geht es um die Gestaltung des Treppenhauses im Wohnheim.

Die Zeichnungen sind Wandarbeiten – es entstehen Muster, Netze, Gewebe – mal lösen sich die Formen auf, mal werden sie an der nächsten Wand weitergeführt. Eine dichte Komposition, die symbiotisch mit der Wand wirkt. Beim Gang durch das Haus verbinden sich die Elemente – Sinnbild für das Zusammenleben internationaler Studenten.

Flyer: Eröffnung des Kunst am Bau-Projektes opening of art project Zeichnerische Interventionen drawing as intervention von Ella Becker

Ella Becker ist diplomierte freischaffende Künstlerin, derzeit Meisterschülerin bei Christian Macketanz an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfbK). Am 27.01.2016 wird um es 19:30 Uhr eine Vernissage geben, die Künstlerin ist anwesend. Die bekannte Kunstvermittlerin und Galeristin Elly Brose-Eiermann wird dazu sprechen.

Das Schöne an der Zusammenarbeit ist, das eine Studentin (Meisterschülerin) einer Dresdner Hochschule das Wohnheim (mit-)gestaltet. Das Haus, das konzeptionell speziell für Programm- und Kurzzeitstudierende zur Verfügung steht, soll gestalterisch gemeinsam mit den Bewohnern weiterentwickelt werden.

27.01.2015, 19:30 Uhr
Vernissage zum Kunstprojekt „Zeichnerische Interventionen“
Wohnheim Fritz-Löffler-Str. 16

Back to the overview of SPIEGEL-EI edition1/2016