Ihre Position:

Welche Änderungen gibt es bei den Hinzuverdienst-Regelungen fürs BAföG?

Die Bundesregierung hat sich dafür ausgesprochen, den Hinzuverdienst von Auszubildenden aus allen systemrelevanten Branchen und Berufen – rückwirkend ab 1. März und für die Dauer der vom Deutschen Bundestag festgestellten aktuellen epidemischen Lage von nationaler Tragweite - komplett von der Anrechnung auf den Bedarf nach dem BAföG auszunehmen.

Die von den BAföG-Empfängern anzuzeigenden zusätzlichen Einkünfte (Kopie Arbeitsvertrag und Gehaltsnachweise) aus pandemiebedingten Tätigkeiten werden deshalb durch unser Amt erst am Ende des laufenden Bewilligungszeitraumes mit allen anderen Gehaltsnachweisen geprüft.