Kino im Kasten

Das Kino im Kasten ist ein von Studierenden der TU im Jahre 1993 ins Leben gerufenes nichtkommerzielles Programmkino. Es wird ehrenamtlich von Filmbegeisterten betrieben, und neue Mithelfer*innen sind herzlich willkommen. Von der Programmgestaltung über Öffentlichkeitsarbeit/Marketing und Buchhaltung, bis zur Projektion eines Filmes kann man bei uns alles über Filmverleih, Kinotechnik und natürlich Film an sich lernen.

Wir zeigen Filme, die zu selten auf der großen Leinwand zu sehen sind. Mit Sorgfalt ausgewählt, mal philosophisch, mal komisch, dann wieder ernst und tragisch, grotesk oder surreal, gibt es bei uns die ganze Bandbreite aus 120 Jahren Film zu sehen. Wer seinen Lieblingsfilm schon lange einmal auf der großen Leinwand sehen wollte, ist bei uns an der richtigen Adresse! Denn wir bestimmen gemeinsam im Team, was gezeigt wird.

Neben dem Semesterprogramm organisieren wir regelmäßig Sonderveranstaltungen, wie z.B. Stummfilmabende mit Live-Vertonung, und bieten jungen Filmemacher*innen ein Forum. Zu den Highlights gehört auch unser Sommerkino auf dem TU-Campus, sowie die regelmäßigen 35mm-Projektionen mit unseren tschechoslowakischen Meopta-Projektoren (ein Schmankerl für Kinoliebhaber und Technik-Fans).

Habt ihr Lust, mitzumachen? Dann schreibt uns eine E-Mail oder sprecht uns nach einer Vorführung an.

Weitere Informationen zu Kino im Kasten

Proben/Treffen 1 Stunde vor Filmbeginn im Hörsaal E11, August-Bebel-Str. 20
Beitrag keiner (außer Engagement und Filmleidenschaft)
Kontakt Kino im Kasten
August-Bebel-Straße 20
01219 Dresden
E-Mail: info@kino-im-kasten.de
Website http://www.kino-im-kasten.de/