HTW-Studenten: lieber mensen gehen jetzt mit MensaCard Emeal

Veröffentlicht am Montag, den 06.03.2017 Rubriken: Mensen

Mensacard Emeal für HTW-Studierende

Alle HTW-Studenten benötigen mit Beginn des Sommersemesters in den Mensen und Cafeterien die MensaCard Emeal!

Die Mensa-Funktion auf den HTW-Karten  kann nur noch bis zum 31. März 2017 genutzt werden; danach wird diese Funktion deaktiviert.

Für neue HTW-Studenten, die erstmals zum Sommersester 2017 immatrikuliert werden, wird die Mensa-Funktion auf den HTW-Karten (Studentenausweisen) gar nicht mehr freigeschaltet. Diese Studenten erhalten an den Servicepunkten in unseren Mensen ihre persönlich MensaCard Emeal.

Die MensaCard Emeal Emeal (sprich: Emil) ist das bargeldlose Zahlungsmittel in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Dresden. Wer die Angebote in den Mensen nutzen möchte, sollte vorher einen Emeal erwerben. Der Emeal für Studenten ist auf der Vorderseite einheitlich gestaltet, auf der Rückseite befindet sich eine Werbefläche oder der Hinweis auf eine bestimmte Nutzergruppe.

Wir empfehlen allen Studierenden, das Autoload-Verfahren zu nutzen! Sie entscheiden selbst, ob und wann Sie aufladen möchten:

Was ist Autoload und wo kann ich es vereinbaren?

Mit Autoload wird Ihr Emeal per SEPA Lastschriftverfahren über Ihr Konto aufgeladen. Wird bei einem Zahlvorgang mit dem Emeal das festgelegte Mindestguthaben unterschritten, wird der Autoload-Nutzer durch das Kassen bzw.Servicepersonal gefragt, ob er Guthaben laden möchte. Bestätigt er dies, wird der festgelegte Betrag auf den Emeal aufgeladen und von seinem Bankkonto per SEPA Lastschrift eingezogen. Pro Tag ist aus Sicherheitsgründen nur ein Ladevorgang möglich. Die Teilnahme am Autoload-Verfahren können Sie in allen Mensen an bestimmten Kassen und an den Servicepunkten vereinbaren.