Wiedereröffnung der Mensa Mahlwerk im Haus VII in Zittau

Veröffentlicht am Freitag, den 05.10.2018 Rubriken: Zittau/Görlitz

Mensa Mahlwerk Logo

Am 5. Oktober wurde die Mensa Mahlwerk vom Studentenwerk Dresden am Studienstandort Zittau nach erfolgter Sanierung wiedereröffnet.

Sie ist eine der fünf Mensen, die das Studentenwerk Dresden in Ostsachsen betreibt. Neben den größeren Mensen Zittau und Görlitz, in denen die Studenten der Hochschule Zittau/Görlitz versorgt werden, sind das auch die Mensen in Rothenburg / O. L. und Bautzen, in denen die Studenten der Hochschule der Sächsischen Polizei „lieber mensen gehen!“.

Die kleinere Mensa am Schwenninger Weg in Zittau wurde bereits von 1994 bis 2014 als Mensa Haus VII betrieben. Nach umfangreichem Umbau mit neuer Innengestaltung im rot-grauen Industriedesign wird sie nun als Mensa Mahlwerk wiedereröffnet. Auf diesem Teil des Zittauer Campus sind vor allem Studenten des Maschinenwesens und der Energietechnik anzutreffen – dieser Bezug spiegelt sich auch im neuen Mensa-Logo wider.

Der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) Bautzen und das Ingenieurbüro Simm und Stolle waren für den Umbau verantwortlich. 150.000 Euro wurden vom Studentenwerk Dresden allein für Tischlerarbeiten, Küchen- und Free-Flow-Technik sowie Möblierung und Beleuchtung investiert.

In der Mensa Mahlwerk gibt es täglich zwei Komplettgerichte, dazu eine Tagessuppe, Desserts und eine Salattheke. Ergänzt wird das Angebot durch ein umfangreiches Cafeteria-Sortiment. Der Speisesaal verfügt über 76 Sitzplätze. Die Mensa ist von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 14:30 Uhr sowie am Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr geöffnet. Die Mittagsversorgung erfolgt von 11:15 bis 13:00 Uhr.