Ihre Position:
Dresden Foto Terassenufer

Stadt Dresden sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Veröffentlicht am Donnerstag, 21.3.2019

Für die Durchführung der Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai und der Landtagswahl am 1. September sucht die Stadt Dresden Wahlhelfer.

Für die Tätigkeit zahlt die Stadt je nach Funktion (Wahlvorsteher, Schriftführer oder Beisitzer) zwischen 35 und 65 Euro pro Wahltag. Wenn an einem Tag mehrere Wahlen stattfinden, wie am 26. Mai, gibt es 30 Euro zusätzlich.

Dieses Ehrenamt ist ein wichtiger Bestandteil der demokratischen Grundordnung und für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen am Wahltag unentbehrlich. Über 4.000 Wahlhelfer werden gesucht. Wahlhelfer müssen wahlberechtigt sein, d. h. sie müssen am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sein, seit mindestens drei Monaten in Dresden ihrenHauptwohnsitz haben, die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsbürgerschaft eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzen und sie dürfen nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und die Stadt Dresden bei der Durchführung und Auszählung der Wahlen unterstützen möchten, finden Sie weitere Informationen unter www.dresden.de/wahlhelfer