Ihre Position:
PSB Rettungsring

Jeder Euro zählt - spenden auch Sie für Studenten in Notlagen!

Veröffentlicht am Montag, 27.4.2020

Der Notfallfonds für Studenten ist durch die Corona-Krise bereits vollständig ausgeschöpft. Deshalb bitten wir Unternehmen, Hochschulmitarbeiter und Privatpersonen um Unterstützung!

Wenn Sie sich dafür einsetzen möchten, dass kein Student unverschuldet aus finanziellen Gründen sein Studium abbrechen muss, senden Sie Ihre Spende an folgende Kontoverbindung:

Studentenwerk Dresden
IBAN: DE66 8504 0000 0111 3331 00
BIC: COBADDEFFXXX
Verwendungszweck: Spenden für Corona-Notfallfonds

 

Aktueller Spendenstand und Verlauf

Bisher kamen 3.755 Euro von 27 Spendern zusammen. Wir danken allen Spendern für die Unterstützung!
Sollten Gelder aus dem Notfallfonds nicht in der Corona-Krise verwendet werden, wird das Geld auch zukünftig an Studenten in finanziellen Notsituationen vergeben werden.

Das Studentenwerk Dresden vergibt seit vielen Jahren an Studenten schnell und unbürokratisch einmalige Beihilfen (nicht rückzahlbare Zuschüsse) - zur Überbrückung von vorübergehenden sozialen und finanziellen Notlagen. Dafür gibt es einen speziellen Fonds, der aus den studentischen Semesterbeiträgen gespeist wird. Normalerweise reicht dieser Fonds für ein ganzes Jahr. Die Vergabe der Beihilfen erfolgt nach Einzelfallprüfung und Beratung durch Sozialberater zu Möglichkeiten, die persönliche Situation der Studenten langfristig zu stabilisieren.
Die Corona-Pandemie hat jedoch dazu geführt, dass viel mehr Studenten als sonst in eine finanzielle Notlage geraten sind, da sie ihren Nebenjob als Einkommensgrundlage entweder ganz verloren haben oder ihn auf unbestimmte Zeit nicht ausüben können. Besonders betroffen sind Alleinerziehende, Studenten mit Kind(ern) und internationale Studenten. Das Studentenwerk Dresden ist als Anstalt des öffentlichen Rechts im Bereich Soziales gemeinnützig. Ihre Spenden sind entsprechend der gesetzlichen Regelungen steuerlich abzugsfähig. Entsprechend der gesetzlichen Erleichterungen im Rahmen der Corona-Pandemie ist Ihr Überweisungsbeleg oder Kontoauszug als Spendennachweis, unabhängig von der Höhe der Spende, als Zuwendungsnachweis gegenüber der Finanzverwaltung ausreichend.