Ihre Position:
Geld und Studium

Überbrückungshilfen für Studierende in pandemiebedingten Notlagen

Veröffentlicht am Donnerstag, 21.5.2020

Ab sofort stellt die Bundesregierung über die KfW-Bank weitere Überbrückungshilfen für Studierende in pandemiebedingten Notlagen, die nicht BAföG-berechtigt sind, bereit.

Es handelt sich um den Studienkredit, der bis zum 31.03.2021 zinsfrei angeboten wird.

Die Zinsen übernimmt in diesem Zeitraum das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). 

Der Antrag kann ausschließlich online bei der KfW-Bank gestellt werden und muss bei einem der dort genannten Vertriebspartner abgeschlossen werden. 

Auch der Geschäftsbereich Studienfinanzierung des Studentenwerks Dresden steht Ihnen als Vertriebspartner nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 0351 4697-526 zur Verfügung.