Ihre Position:
BaföG 2020

Bis 31. Oktober BAföG-Antrag stellen!

Veröffentlicht am Donnerstag, 6.8.2020

Stellen Sie jetzt Ihren BAföG-Erstantrag! Ab dem Wintersemester gibt es erneut höhere Bedarfssätze und Freibeträge und damit für mehr Studenten die Möglichkeit, BAföG bzw. mehr BAföG zu bekommen.

Die Antragsformulare erhalten Sie auch bei uns im Amt für Ausbildungsförderung.

Bedarfssätze:
•    Bedarf für bei den Eltern wohnende Studenten 483 €
•    Bedarf für nicht bei den Eltern wohnende Studenten 752 €
•    Zuschlag für die Krankenversicherung 84 € bis 155 €
•    Zuschlag für die Pflegeversicherung 25 € bis 34 €
•    Höchstbedarfssatz (während der Ausbildung nicht bei ihren Eltern wohnend inkl. maximalem Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag) 941 €

Der Kinderbetreuungszuschlag für Studenten, die mit eigenen Kindern unter 14 Jahren im eigenen Haushalt leben, beträgt 150 € für jedes Kind.

Freibeträge:
Im Rahmen eines studentischen Nebenjobs dürfen Studenten im Durchschnitt 450 € monatlich hinzuverdienen, ohne dass dies Auswirkungen auf den BAföG-Anspruch hat.
Die Grenze für die Vermögensanrechnung liegt bei 8.200 €.

Übrigens: Ein Anspruch von mindestens 10 € BAföG reicht aus, um sich beim Beitragsservice von der Zahlung des Rundfunkbeitrages befreien zu lassen.

Also zögern Sie nicht länger und stellen Sie gleich heute noch Ihren Antrag auf Ausbildungsförderung.

Für alle Ihre Fragen zu diesen Änderungen oder generell zum BAföG steht Ihnen selbstverständlich Ihre Sachbearbeiterin oder Ihr Sachbearbeiter sowie unser Servicebüro zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch unsere Fragen und Antworten (FAQ)!