Ihre Position:
Kino im Kasten allgemein

Das Kino im Kasten ist wieder zurück in seinem "Kasten"!

Veröffentlicht am Mittwoch, 29.9.2021

Ab Oktober ist das Kino im Kasten wieder mit regelmäßigen Filmveranstaltungen im Hörsaal auf der August-Bebel-Straße 20 zu Hause.
Alle Fans des guten Filmes aufgepasst:
In den vergangenen 18 Monaten hieß es noch "outside the box" zu denken und alle Kinoveranstaltungen an alternativen Spielorten (wie dem Club Bärenzwinger oder beim Sommerkino auf der HSZ-Wiese) durchzuführen. Ab Oktober soll sich das nun ändern. Filme werden wieder regelmäßig im angestammten Saal des Kinos im Kasten in der August-Bebel-Straße 20 gezeigt. Hochwertiges Hochschulkino in unmittelbarer Nähe zum Campus der TU!
Für das Wintersemester 2021/22 wurde ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Den Anfang macht dabei am 12. Oktober "Dave Made a Maze", ein verspielter Independent-Film, dessen gefährliches Grusellabyrinth und fiese Fantasy-Monster komplett mit haushaltsüblichen Materialien, wie Stoff und (vor allem) Pappe umgesetzt wurden. Ein Fantasy-Spaß und der wahrscheinlich beste Pappe-Film aller Zeiten! Am 14. und 19. Oktober können Sie sich einen der prägenden Filme der 2010er-Jahre ansehen: "Drive", ein Neo-Noir-Thriller voller stylischer Bilder.

Passend zum Herbst, der traditionell die Jahreszeit der Horrorfilme ist, wird das Programm im Oktober und November durch eine Grusel-Filmreihe bestimmt.
Erster Film der Reihe ist dabei der japanische Monsterklassiker "Godzilla", ein Kultfilm mit aufwändigen Miniatureffekten und einer überraschend tiefgründigen Story, welche das japanische Atom-Trauma effektreich verarbeitet.
Beim zweiten Film der herbstlichen Gruselreihe handelt es sich um Wes Cravens "Nightmare on Elm Street – Mörderische Träume", den ersten Teil der kultigen Elm-Street-Filmreihe um den ikonischen Schurken Freddy Krueger, welcher in die Träume von Jugendlichen eindringt, um diese dort zu töten. Ein Meisterwerk des Slasher-Filmes und ein großer Klassiker des Genrefilmes der 80er-Jahre, mit Johnny Depp in seiner ersten Leinwandrolle.
Insofern ein Film zweimal gezeigt wird, ist die Donnerstag-Vorführung in der Originalfassung (je nach Vorführung mit bzw. ohne Untertitel) und die Dienstag-Vorführung in der deutschen Synchronisation.
Mehr Infos sowie das vollständige Programm finden Sie auf der Website "Kino im Kasten".
Hinweis: Für den Besuch der Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen der TU Dresden.

Weitere Informationen