Ihre Position:
Philharmonie_Filmnaechte

Fluch der Karibik – Dresdner Philharmonie bei den Filmnächten am Elbufer dabei

Veröffentlicht am Dienstag, 21.6.2022

Unter anderem mit zwei Abendkonzerten ist die Dresdner Philharmonie in diesem Jahr am 2. und 3. Juli bei den Dresdner Filmnächten am Elbufer zu Gast.

Was liegt näher, als bei Filmnächten Filmmusik zu spielen! Mit Highlights u. a. aus „Star Wars“, „Der Fluch der Karibik“, „Jurassic Park“ und dem Boléro von Ravel macht die Dresdner Philharmonie die Dresdner Altstadt samt Elbe zur Kulisse für zwei mitreißende Konzerte. 
Die Musik zum „Fluch der Karibik“ (2003) stammt von Oscar-Preisträger Hans Zimmer und Hans Badelt hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Film binnen Kurzem zum Kassenhit wurde. Korngold wurde mit Filmmusik in Hollywood berühmt, und Ravels Boléro hat gleich in mehreren Filmen als Grundlage für den Soundtrack gedient. 

Die beiden Abendkonzerte dirigiert Patrick Hahn, der kürzlich mit 26 Jahren als jüngster Generaldirektor im deutschsprachigen Raum sein Amt in Wuppertal angetreten hat. 

Tickets kosten für Junge Leute  15 €. 
Konzertdetails: 
2. Juli 2022, 21 Uhr  
3. Juli 2002, 21 Uhr