Ihre Position:
TUSCULUM_Fahrradbügel 1

TUSCULUM nun mit Fahrradbügeln

Veröffentlicht am Montag, 23.1.2023

Die Mobilität ist auch in Dresden im Wandel. So verminderte sich der Anteil von PKW am Straßenverkehr von 44 % im Jahr 1998 auf 36 % im Jahr 2018, während sich der Radverkehrsanteil im selben Zeitraum von 10 % auf 18 % erhöht hat. Aktuelle Verkehrsprognosen gehen von einer Fortschreibung dieses Trends aus. Die Ursachen für diese Entwicklung sind vielfältig: ein gut ausgebauter öffentlicher Personennahverkehr, ergänzt durch Bike- und Carsharing-Systeme auf der einen Seite und steigende Benzinpreise, Staus und Parkplatzsuche auf der anderen Seite. Das "eigene Auto" wird dadurch für viele Menschen weniger attraktiv. Dazu kommen noch weitere Aspekte, wie die Steigerung der innerstädtischen Lebensqualität durch weniger Abgase, Lärm und vollgestellte Straßen, Diskurse über Nachhaltigkeit und Klimawandel. 

Mehr Fahrräder bedeuten aber auch mehr Bedarf an (sicheren) Fahrradwegen und natürlich auch an "Parkplätzen" für diese. Den steigenden Bedarf an Fahrradparkplätzen gibt es auch in den Einrichtungen des Studentenwerks Dresden. Neben den Mensen und Wohnheimen betrifft dies auch das Studentenhaus TUSCULUM in der August-Bebel-Straße. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wurden auf der linken Terrasse am Haupteingang August-Bebel-Straße insgesamt 10 Fahrradbügel aufgestellt. 

Das TUSCULUM wird von studentischen Gruppen als Probenort genutzt. Zudem stehen sechs Proberäume für Einzelnutzer und zwei ausgestattete Bandproberäume zur Verfügung. Zudem kann das TUSCULUM an Donnerstagen und Samstagen für Feiern aller Art gemietet werden.