Ihre Position:
BUEHNE_Foto_2023_11

Im Juli steht noch eine Premiere an bei der BÜHNE

Veröffentlicht am Donnerstag, 27.6.2024

Die BÜHNE präsentiert im Juli die letzte Premiere dieser Spielzeit - das Science-Fiction Drama "Lost in Space". Es schließt die Spielzeit mit dem Motto „Memory“ ab. Der Abend beschäftigt sich mit Erinnerungen auf mehreren Ebenen – die der Charakter an ihr Leben auf der Erde, an ihre Genese zu Raumfahrer*innen, aber auch der gleich vier Regisseure an ein Drama, von dem nur Erinnerungsmomente übrigbleiben.

Fr, 05.07., Sa, 06.07., So, 07.07. jeweils 20:15 Uhr My Dad Was Jim Morrisons Grave von Anton Artibilov
Anton Artibilov wurde 1996 in Charkiw, Ukraine geboren und zog mit seinen Eltern 1999 nach Leipzig. Er studierte Philosophie, Anglistik/Amerikanistik, Szenisches und Literarisches Schreiben in Dresden, Berlin und Leipzig.

Fr, 19.07., Sa, 20.07., So, 21.07. jeweils 20:15 Lost in Space
In „Lost in Space“ interessieren sich direkt vier Regisseure für eine Kammerspielsituation mit zwei unterschiedlichen Charakteren auf engstem Raum in den unendlichen Weiten des Alls. Jeder von ihnen inszeniert einen fünfzehnminütigen Part des Stückes; die Spielenden spielen jeweils zwei dieser Parts.