Ihre Position:

Große Resonanz auf Umzugsbeihilfe

Pressemitteilung 2/2013 des Studentenwerks Dresden vom 09.04.2013

Im I. Quartal 2013 haben 5.106 Studierende beim Studentenwerk Dresden einen Antrag auf Umzugsbeihilfe gestellt. Die Landeshauptstadt Dresden zahlt die Umzugsbeihilfe einmalig in Höhe von 150 EUR an Studierende, die ihren Hauptwohnsitz 2012 erstmals von außerhalb nach Dresden verlegt haben. Antragstellung und Auszahlung erfolgen über das Studentenwerk Dresden.

Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Anträge um 35 erhöht, im Vergleich zu 2011 sogar um 674. Erstmals konnten auch Studierende der Berufsakademie Sachsen/Staatliche Studienakademie Dresden die Umzugsbeihilfe in Anspruch nehmen. Die über 5.000 Anträge spiegeln die weiter gestiegene Zahl an Studienanfängern an den Dresdner Hochschulen wider. Gründe für die Beliebtheit des Studienstandortes Dresden sind die sehr guten Studienbedingungen und die hohe Lebensqualität der sächsischen Landeshauptstadt. An den vergleichsweise geringen Lebenshaltungskosten hat das Studentenwerk Dresden mit seinen preisgünstigen Wohnheimen und Mensen entscheidenden Anteil.

Für mehr Informationen:

Karin Tzscherlich
Geschäftsbereichsleiterin Wohnen
Studentenwerk Dresden
Tel. 0351 4697-609
E-Mail: karin.tzscherlich@studentenwerk-dresden.de

Dr. Heike Müller
Pressesprecherin
Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4697-529
E-Mail: heike.mueller@studentenwerk-dresden.de

Download Pressemitteilung als PDF
Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen