Ihre Position:

Wohnheime des Studentenwerks Dresden sehr gut ausgelastet

Pressemitteilung 16/2018 des Studentenwerks Dresden vom 30.10.2018

Zu Beginn des Wintersemesters zogen 2.390 Studenten in Dresden, Zittau und Görlitz in die Wohnheime des Studentenwerks Dresden ein. Zirka die Hälfte der Einzüge erfolgte bereits im August und September. 51 Prozent der neu eingezogenen Wohnheimbewohner sind ausländische Studierende.

Bei den Bewerbern stark nachgefragt waren die Einzelapartments. Das Studentenwerk Dresden bietet als Hauptwohnform die WG an. Das WG-Angebot reicht von der kleinen 2er-WG bis zur großen 8er-WG. Dabei hat jeder Student ein Einzelzimmer, zwei bzw. drei WG-Bewohner teilen sich Dusche und WC. Die meist größere Küche ist der gemeinsame Treffpunkt. Ein Einzelzimmer in einem der Wohnheime des Studentenwerks Dresden kostet im Durchschnitt 210 €, ein Einzelapartment nicht über 325 €. Die günstigen Mieten, die Nähe zum Campus und die gute Verkehrsanbindung sind besondere Vorteile der Wohnheime.

Von den Studienanfängern entschieden sich 40 Prozent bei der Wohnheimantragstellung für das Wohnkonzept WOMIKO – Wohnen mit Kommilitonen. Dabei sind Fakultäten bzw. Hochschulen bestimmten Wohnheimen zugeordnet. Für die Erstsemester bedeutet dies, dass sie schneller und besser ihre Kommilitonen kennen lernen und gemeinsam das Studium meistern können. Zusätzlich stehen Ihnen im Wohnheim Studenten höherer Semester als Tutoren hilfreich zur Seite.

Im Wohnheim Fritz-Löffler-Straße 16 kommen die 119 Bewohner aus 33 Nationen. Diese Studenten sind nur für ein Semester in Dresden. 15 Tutoren bieten ihnen und allen anderen ausländischen Bewohnern Hilfe bei anstehenden Behördengängen und geben Antworten auf Fragen zum Studienalltag. Ein Willkommensabend und andere Veranstaltungen erleichtern das Einleben und gegenseitige Kennenlernen.

Vereinzelt freie Wohnheimplätze stehen in Dresden erst wieder ab Dezember zur Verfügung. Interessenten können einen Online-Antrag stellen.

Derzeit gibt es insgesamt ca. 6.700 Wohnheimplätze in 41 Wohnheimen des Studentenwerks Dresden in Dresden, Tharandt, Zittau und Görlitz. Reichlich ein Drittel aller Plätze sind an ausländische Studenten vermietet. Bis Herbst 2019 soll die Sanierung der beiden Wohnheime an der Gret-Palucca-Straße in Dresden abgeschlossen sein. 310 weitere Zimmer bietet das Internationale Gästehaus des Studentenwerks Dresden, Hochschulstraße 50. Studenten deutscher oder ausländischer Hochschulen können dort für einen kurzen Zeitraum eine Unterkunft finden.

Weitere Informationen

Kontakt:

Karin Tzscherlich
Geschäftsbereichsleiterin Wohnen
Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4697-609
E-Mail: karin.tzscherlich@studentenwerk-dresden.de

Dr. Heike Müller
Pressesprecherin
Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4697-529
E-Mail: heike.mueller@studentenwerk-dresden.de

Mehr über das Studentenwerk Dresden

Das Studentenwerk Dresden hat ca. 600 Mitarbeiter und betreut ca. 44.000 Studierende von sieben Hochschulen und einer Staatlichen Studienakademie in Dresden, Zittau und Görlitz. Das Leistungsspektrum umfasst die Studienfinanzierung, Verpflegung in Mensen und Cafeterien, Wohnheim-Bewirtschaftung, Kulturförderung und internationale Austausche. Darüber hinaus gibt es eine Sozial- und Rechtsberatung, Psychosoziale Beratungsstelle, zwei Kindertageseinrichtungen, eine Kinder-Kurzzeitbetreuung und Beratung für Studierende mit Kind.

Download Pressemitteilung als PDF
Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen