Saniertes Wohnheim Wundtstraße 3 übergeben

Pressemitteilung 10/2004 des Studentenwerks Dresden vom 01.10.2004

Am 1.10.04 wird das sanierte Wohnheim Wundtstraße 3 an seine studentischen Bewohner übergeben. 220 modern gestaltete Plätze, davon 56 Einzelappartements, 28 EZ in einer 3er-WG und 16 EZ in einer 5er-WG sind im Haus vorhanden. Ein Jahr wurde gebaut, die Planung und Bauleitung hatte das Architekturbüro Heike Böttcher übernommen. 6,878 Mio. EUR kostete die Generalsanierung, das Land bezuschusste das Projekt mit 2,556 Mio. EUR. Mit der Sanierung strahlt die Gebäudestruktur Kraft, Lebendigkeit und Eleganz aus und symbolisiert die Jugendlichkeit seiner Bewohner. Zurückhaltende Farbigkeit außen und intensive Farben im Gebäudeinnern ergänzen einander. Mit der Fertigstellung der Wundtstraße 3 sind nun drei Häuser an der Wundtstraße saniert, drei werden vorerst unsaniert bleiben, da das Studentenwerk weitere Sanierungen in den kommenden Jahren aus Eigenmitteln bestreiten muss. Das Studentenwerk wird allerdings weiter um Landeszuschüsse für Wohnheimsanierungen kämpfen. Gleichzeitig mit Fertigstellung von drei Wohnheimen an der Wundtstraße hat das Studentenwerk die Broschüre "Studentenstadt Wundtstraße" herausgebracht, in der die Sanierungsprinzipien, die Wohnkonzepte, die Meinungen der Bewohner u.a. über die drei Wohnheime durch Texte, Fotos, Zeichnungen dokumentiert werden. Bei Interesse kann die 40-seitige Broschüre in der Abteilung/Marketing/Soziales/Kultur angefordert werden. Hannelore Stephan Pressesprecherin des Studentenwerks Download der Pressemitteilung als PDF
zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen