Eröffnung der Alten Mensa

Pressemitteilung 1/2007 des Studentenwerks Dresden vom 08.01.2007

Lang erwartet und endlich Realität: nach drei Jahren Sanierungszeit wird die Alte Mensa auf der Mommsenstraße wieder geöffnet. Ab 15.Januar können sich Studierende und Hochschulmitarbeiter in den Mensasälen und dem neuen Ausgabebereich umschauen und in gepflegter Umgebung zu Mittag essen. An den Eröffnungstagen 15. und 16.01. erwartet die Gäste neben dem vielseitigen gastronomischen Angebot Live-Musik, Moderation, Film, Fotos und einige kleine Geschenke. Insgesamt 100 Mitarbeiter werden sich in der Alten Mensa um das Wohl der Gäste kümmern. Das Team der Alten Mensa hat sich seit Monaten auf diese Tage vorbereitet. Die Leitungsmannschaft, bestehend aus Mensaleiter, Küchenleiterin und Servicechefin hatte alle Hände voll zu tun, den Speiseplan zusammenzustellen, das Personal zu komplettieren, Einsatzpläne zu erstellen. Das Speisenangebot umfasst für eilige Esser drei traditionelle Komplettgerichte, eines davon fleischlos. Es gibt eine Auflauf- & Gratintheke, Pizza & Pasta, Grill- oder Wokgerichte, besondere Speisen unter dem Namen Tipp & Hipp, verschiedene Suppen und Eintöpfe an der Ausgabe mit der Überschrift „Topf & Terrine sowie bei „Kraut & Rüben“ eine umfangreiche Beilagenbar zum Selbstzusammenstellen. Fertig angerichtete Desserts runden das reichhaltige Angebot ab. Während des Semesters öffnet die Mensa von 10.45 bis 14.30 Uhr ihre Pforten, die Cafeteria erwartet schon ab 8.00 Uhr ihre Gäste und bleibt bis 20.00 Uhr geöffnet. In vier Sälen (Säulensaal, Ostflügel, Westflügel und Alter Saal) gibt es insgesamt 759 Sitzplätze, die Cafeteria hat 65 Plätze. Drei Terrassen laden bei schönem Wetter zum Verweilen ein, insgesamt haben hier 392 Gäste Platz. Jeden Tag sollen bis zu 4.000 Essenportionen über den Ausgabetresen gehen, dazu hofft die Cafeteria auf 1.000 Gäste täglich. Download der Pressemitteilung als PDF
zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen