Ihre Position:

consonare sucht neue Mitglieder

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 14/2011, gültig vom 07.11.2011 bis 03.12.2011.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Singen kann jeder, viele lieber heimlich für sich in der Badewanne, unter der Dusche, im Wald oder für ihre Kinder. Manche trauen sich nicht, andere singen so gern, dass sie die Mühe regelmäßiger Proben nicht scheuen, um ab und zu ein neues Programm aufführen zu können. consonare ist auf der Suche nach engagierten jungen Frauen und Männern, die mit 14 bis 18 anderen ab Januar 2012 an einem Sommerprogramm arbeiten möchten. Sie sollten leidenschaftlich gern singen, flexibel und lernbereit sein sowie möglichst gute Notenkenntnisse mitbringen. Chorleiterin und Vorstand entscheiden beim Vorsingen über die Eignung für consonare.

consonare, ein kleiner Chor aus Studenten und schon im Beruf stehenden Frauen und Männern, singt ausschließlich a cappella, also ohne Begleitung von Instrumenten, anspruchsvolle Chorliteratur aus verschiedenen Epochen. Neben Madrigalen, Liebes-, Scherz- und Volksliedern werden auch geistliche Chorwerke, zeitgenössische Kompositionen und Chormusik anderer Länder erarbeitet.

Von Oktober bis Dezember probt consonare ein Weihnachtsprogramm, das im Dezember mehrmals zur Aufführung kommt. Von Januar bis Juli entsteht das umfangreichere Sommerprogramm, aufgeführt in Dresden und Umgebung sowie auf der Insel Rügen. Die zehntägige Fahrt an die Ostsee ist jedes Jahr für alle consonaries der Saisonhöhepunkt: Konzerte in schöner Umgebung, verbunden mit Strandurlaub.

consonare singt in Kirchen und Konzertsälen, daneben sind Auftritte in Krankenhäusern, Alters- und Pflegeheimen seit Jahren zu einer wichtigen Aufgabe geworden. Mit diesen Auftritten finanziert sich der Chor, der dabei seit Jahren u. a. durch das Studentenwerk Dresden unterstützt wird.

Die consonaries proben jeden Dienstag von 19 bis 22 Uhr, eingeschlossen ein Probenwochenende pro Programm, und treten 15 - 20-mal im Jahr auf. Daneben ist auch der private Kontakt untereinander wichtig. Sie verbringen jedes Frühjahr ein Wochenende miteinander, gestalten eine Weihnachtsfeier und helfen sich gegenseitig bei vielen Gelegenheiten.

Die künstlerische Leitung des Chores liegt seit 1989 in den Händen der Diplom-Dirigentin Annette Borck, einer freischaffenden Musikerin, die Kirchenmusik und Chorleitung studiert hat. consonare ist Mitglied im Verband Deutscher KonzertChöre e.V.

Vorstellungstermin und Vorsingen am Montag, 14. November, um 19 Uhr im Probenraum, Zellescher Weg 41 c im Anbau (Haus 4). Achtung, der Probenraum ist nicht leicht zu finden, bitte vorher informieren unter www.consonare.de/html/praum.html

Weitere Informationen sind unter www.consonare.de zu finden, Kontakt über Karsten Flachowsky (Vorstand) - Telefon 0351 4010907 - info@consonare.de bzw. die Chorleiterin Annette Borck - Telefon 0351 2881512 - annette.borck@consonare.de

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 14/2011