Ihre Position:

Wu5 im Tusculum - Was lange währt, wird endlich gut!

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 2/2012, gültig vom 06.02.2012 bis 04.03.2012.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

... das finden auch die Clubmitglieder Ines Ben Aissa, Merlin Weisig und Christiane Paul. Sie sind auch am Abend des 10. Januar in den Räumen des traditionsreichen Club Wu5 zu finden, um noch letzte Hand anzulegen bei den Vorbereitungen auf die feierliche Einweihung des Clubs am 31. Januar 2012.

Freut sich schon auf Gäste an der Bar: Clubchef Merlin Weisig
Freut sich schon auf Gäste an der Bar: Clubchef Merlin Weisig
Lange genug hat es gedauert, denn schon im Mai 2011 musste der Club die Interimsräume im Wohnheim Wundtstraße 1 verlassen: "Wir waren froh, im Haus Wundtstraße 1 unterzukommen, nachdem in der Wu5 - unserer langjährigen Wirkungsstätte - nach der Sanierung kein Studentenclub mehr einziehen sollte. Als dann die Sanierung dieses letzten Hochhauses im Areal Wundtstraße bevorstand, hatten wir schon Pläne mit dem Studentenwerk gemacht." erzählt Ines Ben Aissa, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit beim Club.

Christiane Paul fügt hinzu: "Normalerweise kommen Anfang des Wintersemesters etwa zwei bis drei neue Erstsemesterstudenten zu uns und ersetzen diejenigen, die durch Beendigung des Studiums und Arbeitsbeginn irgendwo in der Welt 'abspringen'. Da aber durch die langwierigen Sanierungsarbeiten und viele Formalitäten bei der Umsetzung behördlicher Auflagen der Club Wu 5 erst jetzt, Anfang 2012, seine Pforten öffnen wird, war es schwierig mit der Werbung für neue Mitglieder zu Beginn des Semesters im Oktober 2011." Das wird sich nun alles ändern, Ines Ben Aissa berichtet: "Am 31.Januar findet die feierliche Einweihung mit dem Studentenwerk und dem Architekturbüro statt, die erste 'richtige' Fete steigt am 13. April, genaueres dann kurz vorher."

Schon jetzt steht fest, dass der Club immer am Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag ab 20.00 Uhr geöffnet sein wird, dabei ist der Freitag reserviert für Live-Konzerte. Die anderen Abende bieten Billard und Bier an der nagelneuen roten Bar. Der beliebte Billardtisch hat sogar den Umzug und die lange Schließzeit im Kraftsportraum der HTW überstanden und wird an geeigneter Stelle wieder aufgebaut!

Anja Buch

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 2/2012