Ihre Position:

Gute Nachrichten für Zittauer Studenten - Wohnheim F wird saniert

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 2/2013, gültig vom 04.02.2013 bis 03.03.2013.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Ab Anfang März ist Baubeginn für das letzte noch unsanierte Wohnheim in Zittau – das Wohnheim F in der Schliebenstraße 29. Das Gebäude wurde in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts erbaut und befindet sich in einem Zustand, der für Studenten keinen zeitgemäßen Wohnkomfort bietet. Zudem verursacht es durch die fehlende Wärmedämmung und die schon in die Jahre gekommenen Heizungen und Wasserleitungen unvertretbar hohe Kosten.

Wohnheim F in Zittau wird saniert
Zittauer Wohnheim F auf der Schliebenstraße wird ab März saniert.

Im Wohnheim F entstehen mit der Sanierung ca. 100 Plätze in Einzelapartments und 2er -Wohngemeinschaften. Sie werden dem aktuellen Stand der Technik und den gewachsenen Ansprüchen der Studierenden angepasst.

Während der Sanierung werden im Haus F natürlich keine Studenten wohnen. Alle Mieter erhalten rechtzeitig bis 1. März einen Platz in einem der anderen Zittauer Wohnheime. Für das Wintersemester 2013/2014 wird sich das Studentenwerk Dresden über Kooperationsvereinbarungen mit externen Anbietern bemühen, den Bedarf an Wohnheimplätzen zu decken.

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 2/2013