Ihre Position:

Mit Kürbis und Kohl durch den Herbst

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2014, gültig vom 29.09.2014 bis 26.10.2014.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Vom 13. – 24. Oktober startet die Alte Mensa mit leckeren Gerichten rund um Kürbis und Kohl in den Herbst.

Schon gewusst? Kürbisse sind botanisch den Beeren zuzuordnen – somit sind es die dicksten Beeren der Welt! Es gibt weltweit über 800 verschiedene Arten der Kürbisgewächse. Kürbisse lassen sich zu köstlichen Suppen, Kuchen, Aufläufen und Chutneys verarbeiten. Aber nicht nur geschmacklich haben Kürbisse einiges zu bieten, denn sie sind auch noch gesund. Kürbisse haben einen hohen Nährwert und sättigen im Vergleich zu anderen Gemüsearten besser, da ihre Trockensubstanz einen Anteil von bis zu 20 Prozent erreicht. Dabei sind sie, wie die meisten Gemüse, sehr kalorienarm.

Auch der Kohl, egal ob rot, grün oder weiß, spitz oder rund, ist ein wahres Nährstoffwunder. Er ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und ist somit sehr kalorienarm. Früher galten Kohlgerichte als deftiges Arme-Leute-Essen. Heute sind Wirsing-, Spitz- oder auch Blumenkohl zu einem festen Bestandteil der leichten Küche mit Fisch, Geflügel oder Kurzgebratenem geworden.

Ihr Team der Alten Mensa

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2014