Zum Oktoberfest in die Mensa Reichenbachstraße

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2014, gültig vom 29.09.2014 bis 26.10.2014.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.
Oktoberfest in der Mensa Reichenbachstraße

Vom 06. – 10 Oktober 2014 verwandelt sich die 2. Etage der Mensa Reichenbachstraße in ein Oktoberfestzelt.

Studierende, die es mangels Zeit oder Kleingeld nicht zum Münchner Oktoberfest schaffen, können sich in diesem Jahr ein Trostpflaster in der Mensa Reichenbachstraße abholen. In der Woche vom 06. – 10. Oktober werden bayerische Spezialitäten wie Grillhaxe, Leberkäse, Weißwurst, Krustenbraten, halbe Hähnchen, Bratwurst, Spanferkelbraten, Semmelklöße, Pommes, Brezeln und Sauerkraut angeboten.

Die Gäste können sich aus vielen (bayerischen) Komponenten „IHR” Essen zusammenstellen. „Nicht”-bayerische Speisen gibt es in dieser Woche nur im Erdgeschoss der Mensa Reichenbachstraße.

Wieder „Tellergerichte” in der 2. Etage

Wie bereits im Juli-SPIEGEL-EI angekündigt, werden auf Grund der hohen Nachfrage ab Oktober wieder Tellergerichte angeboten.

Als Neuerung kommt hinzu, dass die Mensabesucher eine Komponente „abwählen” können. Studenten zahlen nach Weglassen einer Komponente 0,50 EUR weniger, Bedienstete 0,90 EUR. Außerdem werden jeden Tag im Erdgeschoss der Mensa vegetarische, zum Teil auch vegane Gerichte angeboten. Ergänzend wird ein vielfältiges Dessert- und Salatangebot durch neue Ausgabetheken zur Selbstentnahme geschaffen.

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2014