Yoga im historischen Ambiente

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 6/2015, gültig vom 13.07.2015 bis 09.08.2015.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Die Dresdner Gemeinschaft zur Förderung von Yoga und Ayurveda e. V. bietet 2015 zum zweiten Mal mit dem Förderverein Lingnerschloss e. V. eine Open-Air-Matinee in der Zeit von Juli bis September 2015, sonntags ab 9:30 Uhr an. Start war am 5. Juli. Treffpunkt ist jeweils 9:15 Uhr am Schloss­eingang. Die Yogastunden finden auf der Dachterrasse oder in der Westarkade des Schlosses statt; bei schlechtem Wetter im Kinosaal. Eine Yogamatte sollte mitgebracht werden.

Die Yogastunden sind auch für Anfänger geeignet und dauern 90 Minuten. Sie sollen den Teilnehmern Gesundheit, Freude und Genuss in diesem besonderen Umfeld verschaffen.

Da die Sanierung des Lingnerschlosses vorrangig aus Spenden finanziert wird, bittet der Förderverein um eine kleine Spende für die Yogastunde. Es werden noch 2 Mio. EUR und ca. anderthalb Jahre benötigt, um das Schloss fertig sanieren zu können.

Nach der Yogastunde können die Teilnehmer die Ausstellung über Karl August Lingner im Lingnersalon besichtigen (11 – 18 Uhr geöffnet), den Biergarten des Restaurants Lingnerterrassen besuchen (ab 11 Uhr geöffnet) oder in den Parks der drei Elbschlösser spazieren gehen.

Yogastunden im Lingnerschloss
Juli bis September, sonntags ab 9:30 Uhr
Treffpunkt 9:15 Uhr Schlosseingang
www.lingnerschloss.de

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 6/2015