Ihre Position:

Zeichnen, Drechseln, Yoga, Rhetorik und mehr - Kursangebot für das Sommersemester 2005

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 8/2005, gültig vom 11.04.2005 bis 24.04.2005.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Das Studentenwerk bietet für das Sommersemester 2005 wieder künstlerische und andere Kurse an. Insgesamt kann man sich zwischen 21 Kursen entscheiden. Bewährtes soll man ja bekanntlich weiterführen – deshalb gibt es auch in diesem Semester wieder die bekannten und beliebten Kurse Zeichnen/Aquarellieren (als Wochenend-Workshop), Drechseln, Autogenes Training, Yoga und Rhetorik. Aber auch neue Kurse sind im Angebot: Argentini- scher Tango, die Workshops Freie Kalligraphie, Aktstudium und Super8 sowie ein Kurs Ganzheitliche Massage (Thai-Massage).

Erst zum 2. Mal wird der Kurs „Bildbearbeitung am PC“ angeboten, der die Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung vermittelt. Er richtet sich alle, die digitale Bilder in den verschieden- sten Publikationen – auch für Haus- und Diplomarbeiten – einsetzen wollen. Auch die Kurse, die das Studentenwerk gemeinsam mit Partnereinrichtungen oder – gruppen durchführt, sind wieder dabei: Tanzkurse mit dem Tanzhaus Friedrichstadt, Gesellschaftstanz mit dem Wohlfühlhaus, Trommelkurs mit dem Ausländerrat, Folkstanzkurs mit dem TU-Tanzensemble. Bei den meisten dieser Kurse stützt das Studentenwerk die Kursgebühr von Studenten um 15,- €.

Die Kurse fangen in der Regel Mitte April an – also jetzt Ausschau nach dem Kursflyer des Studentenwerks (in Mensen oder direkt im Studentenwerk) halten. Wenn man den nicht findet, kann man auch auf der Website des Studentenwerks

http://www.studentenwerk-dresden.de/kultur/kurse.html

nachsehen und sich bei einigen Kursen gleich online beim Studentenwerk anmelden. Wichtig: Genau hinschauen, wo man sich anmelden muss, denn bei den Kursen mit Partnern meldet man sich gleich dort an.

Das Studentenwerk wünscht viel Spaß bei neuen, interessanten Kurs-Erfahrungen!
Hannelore Stephan

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 8/2005