Ihre Position:

Campusnest – die Kurzzeitbetreuung für Kinder studierender Eltern

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 1/2017, gültig vom 09.01.2017 bis 29.01.2017.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Im Campusnest werden Kinder von Studierenden und Bediensteten betreut.

Trotz Elternzeit Vorlesung(en) und Seminar(e) besuchen, in der Bibliothek nach Literatur stöbern oder die Sprechzeit beim Seminarleiter abpassen? Die Kurzzeitbetreuung Campusnest macht's möglich.

Anmeldungen können per Post oder per E-Mail bzw. online vorgenommen werden. Es gibt die Möglichkeiten der FIXbuchung und der FLEXbuchung. Bei einer FIXbuchung legt man für die gesamte Vorlesungszeit des angemeldeten Semesters Blöcke fest, in denen das Kind regelmäßig betreut wird. Bei einer FLEXbuchung handelt es sich um eine Anmeldung für spontane Betreuungszeiten.

Sie möchten sich die Einrichtung ansehen aber haben wenig Zeit? Nutzen Sie doch den virtuellen Rundgang auf der Homepage.

Sie finden das Campusnest im Erdgeschoss der Hochschulstraße 50.

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 1/2017