lieber mensen gehen!

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 4/2019, gültig vom 23.09.2019 bis 03.11.2019.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Liebe Studierende, wir laden Sie ein, die Mensen und Cafeterien zwischen Vorlesungen und Seminaren oder auch zu anderen Zeiten zu besuchen.

Foto: Warteschlange in der Alten Mensa Dresden
In den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks findet sich für jede(n) etwas Passendes – überzeugen Sie sich selbst von unserem schmackhaften und gesunden Angebot. © SWDD

Für jede(n) ist etwas Passendes dabei – Vegetarisches und Hausmannskost, Gerichte aus anderen Ländern, Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, Salate – und natürlich auch die beliebten Pasta- und Pizza-Gerichte. Besuchen Sie unsere Mensen und überzeugen Sie sich selbst von unserem schmackhaften und gesunden Angebot.

In die Mensa gehen bedeutet mehr als „nur essen” – die Mensa ist ein Ort der Kommunikation und einer der beliebtesten Treffpunkte auf dem Campus. Deshalb unsere Aufforderung auch an alle Studienanfänger – „lieber mensen gehen”!

Wissenswertes über die MensaCard Emeal

Die Chipkarte Emeal (sprich: Emil) ist das bargeldlose Zahlungsmittel in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Dresden. Wer die Angebote in den Mensen nutzen möchte, sollte vorher einen Emeal erwerben. Vereinbaren Sie für Ihren Emeal das Autoload-Verfahren. Es ist sicher, unkompliziert und sorgt für schnellere Abläufe in den Mensen. Mit dem Online-Kartenservice verlieren Sie außerdem nicht den Überblick über Ihre Ausgaben.

Autoload ist ein Verfahren zur automatischen Aufladung des Emeals an den Kassen der Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Dresden. Die Aufladung erfolgt per SEPA-Lastschriftverfahren. Wird bei einem Zahlvorgang mit dem Emeal das festgelegte Mindestguthaben unterschritten, werden Sie durch das Kassenpersonal gefragt, ob Sie Guthaben aufladen möchten. Wenn ja, wird der von Ihnen vorher festgelegte Aufladebetrag auf den Emeal aufgeladen und von Ihrem Konto per Lastschrift eingezogen. Sollten Sie nicht sicher sein, ob Ihr Konto gedeckt ist, dann können Sie die Aufladung an der Kasse auch ablehnen oder bar bezahlen, wenn das Guthaben auf Ihrem Emeal nicht mehr zum Bezahlen ausreicht.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unseren FAQ, an den Servicepunkten in den Mensen und auf unserer Website:

Weitere Informationen zu Mensen und Cafeterien Häufige Fragen und Antworten zu Mensen und Cafeterien Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 4/2019