Neue Cafeteria in der HTW

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 1/2008, gültig vom 07.01.2008 bis 20.01.2008.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Das Cafe Listig in der HTW wird es nicht mehr lange am jetzigen Standort geben. Im Rahmen der Komplettsanierung des Zentralgebäudes der HTW am Friedrich List Platz wird 2008 mit Umgestaltung des Erdgeschosses auch die Cafeteria neu eingeordnet. Auftraggeber für den Umbau ist der Sächsische Staatsbetrieb Immobilien- und Baumanagement. Die Planungsleistung liegt beim Büro Dinse Feest Zurl Architekten aus Hamburg.

Künftig finden Sie die Cafeteria nahe am Hauptfoyer, dem Listplatz zugewandt. Ein großzügiger, abgewinkelter Ausgabetresen, transparent zum Gastbereich, prägt den neuen Raum. Dort finden Sie zum gewohnten Angebot rund um die warme Wurst und das belegte Brötchen dann auch ein Salatbüfett sowie eine breitere Angebotspalette bei Warmspeisen und Kaffeespezialitäten. Der Gastraum wird etwa 100 Sitzplätze haben. Wichtige gestalterische Elemente sind ein langer Stehtresen an der Südseite der Cafeteria und die großen zylindrischen Deckenlampen. Die Entscheidungen für Farbgestaltung und Möblierung fallen in den nächsten Wochen. Im Spätsommer 2008 soll dann die neue, attraktive Cafeteria zum Verweilen einladen.

Steffen Klöß

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 1/2008