Campus-Nest ab 05.10.2009 geöffnet

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 17/2009, gültig vom 28.09.2009 bis 11.10.2009.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Ab 05.10.2009 öffnet die Kurzzeitbetreuungseinrichtung "Campus-Nest" des Studentenwerks Dresden mit neuem Außengelände wieder ihre Pforten. Erfahrene und liebevolle BetreuerInnen betreuen hier bis zu zehn Stunden pro Woche die Kinder jener Eltern, die zumindest stundenweise wieder in den Uni- bzw. Arbeitsalltag einsteigen wollen. Die Buchung der Betreuungszeiten kann entweder fest (fix) für das ganze Semester oder flexibel (flex) zu bestimmten Einzelterminen vorgenommen werden. Die Zeiteinteilung der Betreuungsblöcke (1 Block á 120 min) ist hierbei an das Zeitregime der TUD angepasst, so dass ausgesuchte Seminare oder Vorlesungen ohne Weiteres besucht werden können. Studenten zahlen pro Fixblock 4 Euro und pro Flexblock 6 Euro, während Mitarbeiter pro Fixblock 6 Euro und pro Flexblock 8 Euro zahlen.

Mehr zum Thema:
http://kinder.studentenwerk-dresden.de/kurzzeitbetreuung-campusnest.html
Auch die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und das Anmeldeformular sind hier zu finden. Anmeldungen können ab sofort im Campusbüro Uni mit Kind abgegeben oder unter campusbuero@tu-dresden.de angefragt werden.

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 17/2009