Flexblöcke noch frei im Campus-Nest

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 20/2009, gültig vom 09.11.2009 bis 22.11.2009.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Trotz Elternzeit Vorlesung(en) und Seminar(e) besuchen, in der Bibo nach Literatur stöbern oder die Sprechzeit beim Seminarleiter abpassen?
Die Kurzzeitbetreuung "Campus-Nest" macht's möglich! Das Wintersemester hat begonnen, und seit vier Wochen tummeln sich nun schon über 60 Kinder von Studierenden und Mitarbeitern der Dresdner Hochschulen im Nest. Feste Betreuungszeiten für das ganze Semester konnten
zwar nur noch bis zum 26.10. reserviert werden, flexible Buchungen sind jedoch auch weiterhin während des gesamten Semesters möglich. Vor allem in den Blöcken ab 12.45 Uhr gibt es noch genügend Plätze für kleine Unikinder. Wer mal reinklicken möchte, findet unter http://kinder.studentenwerk-dresden.de/kurzzeitbetreuung-campusnest.html viele Infos rund ums Campus-Nest.

Manuela Lang

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 20/2009