6. Sozialmesse mit PePP

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2010, gültig vom 29.03.2010 bis 11.04.2010.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Am 14.04.2010 findet wieder die Sozialmesse von Studentenwerk und PePP-Programm im Foyer der Mensa Bergstraße statt. Zum 6. Mal in Folge sind Dresdner Vereine und Organisationen aus dem sozialen und kulturellen Bereich eingeladen, ihre Arbeit und ihre aktuellen Projekte vor den Studierenden zu präsentieren.

Von 10-14 Uhr haben die Studenten die Möglichkeit, einen Einblick in die Vereinsarbeit zu gewinnen und interessante Kontakte zu knüpfen. Die Messe bietet die Chance, einen ersten Eindruck vom ehrenamtlichen Engagement zu bekommen und Interesse für eine solche Tätigkeit neben dem Studium zu entwickeln. Als Plattform für die Verbindung von Theorie und Praxis findet nun schon seit einigen Jahren die Sozialmesse des PePP-Programms statt. Der Grundgedanke besteht darin, durch die Vorstellung von Vereinen und Einrichtungen im universitären Raum ein studentennahes Forum zu schaffen, in dem theoretische Kenntnisse und Ideen sowie praktische Anforderungen und Bedürfnisse aufeinander treffen können. Die Annäherung von Studenten an das ehrenamtliche Engagement steht dabei im Mittelpunkt.

Durch die Sozialmesse soll das PePP- Programm unter den Studenten noch bekannter werden. Durch die direkte Präsentation und die Vorstellung der Vereine und Einrichtungen erhoffen wir uns, dass die Ziele des PePP-Programms deutlicher werden, sich dessen Wirkungsgrad erweitert und eine noch bessere Zusammenführung zwischen Studenten und Vereinen ermöglicht wird.

Jana Mächler, PePP-Programm

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2010