Ihre Position:

Campusradio Dresden bezieht neuen Redaktionsraum

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2010, gültig vom 29.03.2010 bis 11.04.2010.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Die neuen Redaktionsräume sind fertig. Am 17. März konnte die Redaktion des CAMPUSRADIO Dresden zum ersten Mal in neuer Umgebung die nächste Sendung planen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk Dresden verfügt der Dresdner Hochschulsender nun über eigenen Räumlichkeiten.

Damit ist das Projekt einen großen Schritt weiter gekommen. Die Ringvorlesung zum Thema Radio im nächsten Semester wird ihr übriges tun, damit die Landeshauptstadt in absehbarer Zukunft über ein eigenes studentisches Radioformat verfügt. Zeit wird’s: Seit mehr als drei Jahren arbeitet eine Gruppe von Studenten bereits an der Verwirklichung eines Projekts, das an anderen Hochschulstandorten längst Standard ist.

Inzwischen sind die Kooperationen soweit ausgebaut, dass das Team im Sommersemester 2010 mit der Ausbildung neuer Redakteure beginnt. Dazu gehören Seminare zur Interviewführung, Tonschnitt oder Beitragsgestaltung sowie Sendungsgestaltung, Moderation und Studiotechnik. In Zusammenarbeit mit HTW und TUD wird derzeit an der Integration der Radioarbeit in die Ausbildung der Studenten gearbeitet.

Vorerst werden die Beiträge auf campusradiodresden.de als Podcasts zur Verfügung gestellt, abhängig von der Entwicklung des Projekts sollen später Livesendungen das Spektrum erweitern. Der Raum im Wohnheim Fritz-Löffler-Str. 16 wird in Zukunft zentrale Anlaufstelle sein für alle, die im Umfeld des Campusradios arbeiten oder arbeiten wollen.

Julian Herrfurth
Kontakt: mail@campusradiodresden.de

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 7/2010