PePP-Programm organisiert Sozialmesse

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 6/2011, gültig vom 18.04.2011 bis 01.05.2011.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Logo PePP
Das Leben ist eine Reise. Alles was uns auf unserem Weg begegnet, sammeln wir in unserem Lebensrucksack. Damit wir es bei Bedarf herausholen können. Das PePP-Team organisiert jedes Jahr die Sozialmesse, in der sich verschiedene Vereine und Institutionen des Sozial- und Kulturbereiches vorstellen.

Bisher hat die "Messe" in der Mensa Bergstraße stattgefunden. Dieses Jahr hat sich das Team jedoch etwas völlig anderes einfallen lassen: eine Bustour zu ausgewählten Praktikumsanbietern - eben PePP on Tour.

Wie? Wo? Wann?

  • Am 25. Mai 2011
  • Treffpunkt Friedrich-List-Platz an der HTW
  • 9:30 Uhr Abfahrt
Wir fahren die Vereine direkt an und diese stellen sich und ihre Arbeit sowie zu vergebende Freiwilligenstellen vor. Zudem bekommt ihr eine Mappe, in der euch weitere Vereine vorgestellt werden, bei denen ihr euch über uns für einen Praktikumsplatz bewerben könnt. Auch für eine kleine Verpflegung in Form von Lunchpaketen wird gesorgt.
Folgende Träger werden wir besuchen:
  • Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Cossebaude
  • Mehrgenerationehaus Riefa Efau
  • Malwina e.V.
  • Gerede homo, bi und trans e.V.
  • Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Ziel ist es, einen breit gefächerten Überblick über die Vereine zu geben. So decken wir auf dieser Fahrt eine Bandbreite von der Jugend- und Seniorenbetreuung über Homosexualität bis zur Arbeit mit behinderten Menschen ab. Angesprochen sind vor allem Studenten der Sozial- und Geisteswissenschaften, aber auch Studierende anderer Fachrichtungen, die gern ein Praktikum im sozialen Bereich absolvieren möchten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Linda Püschel

Anmeldung bis zum 2. Mai an:

PePP: pepp@studentenwerk-dresden.de
oder bei Sandra Simond: sandra.simond@swdd.tu-dresden.de

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 6/2011