Ihre Position:

Hört her, Ihr Leut' und lasst Euch sagen: Der Wu5 hat dicke aufgetragen...

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 13/2004, gültig vom 21.06.2004 bis 04.07.2004.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Das Feiern der Festwoche "100 Jahre Wu5" letzten Jahres reicht dem quirligen Club in der Wundtstraße 5 noch lange nicht aus. Getreu dem Motto "Stillstand ist Rückschritt" wagte man sich an ein schwieriges Unternehmen: Die Cocktailbar sollte auf Vordermann gebracht werden.

Anstatt zu kleckern, wurde geklotzt. Die alte wurde rausgeschmissen, so wurde Platz, mehr auch nicht. Daher schüttelte man eine neue Bar aus dem hochgekrempelten Ärmel. Nach läppischen 1.800 Arbeitsstunden stand sie da. So rund, so schön, so blau. Aber seht selbst...

"Ich seh' sie schon vor mir, die Auflösung des obligatorischen Gewinnspiels zur legendären Tequilaparty. In der Nähe eines solchen Kleinods deutscher Heimwerkerkunst möchte ich auch einmal den Hauptpreis gewinnen", so der Erbauer Henning "Henne" Schreier.
Schade, dass er und seine Familienmitglieder davon ausgeschlossen sind. Am 24.06.04 hat er leider keine Zeit, sich darüber zu ärgern, denn er wird - wie der gesamte Club Wu5 - für das leibliche Wohl der Besucher der Vogtlandfete im Potthoff-Bau sorgen. Nichts wie hin!

Nach solchen oder anderen vergleichbaren universitären Kraftakten heißt es dann verweilen, einfach wieder zur Ruhe kommen. Dafür wurde kürzlich eine weitere Couch bereitgestellt. Von dort kann man lässig den neuesten Errungenschaften der internationalen Musikindustrie lauschen.

Dabei sollte man sich das aktuelle "Bier der Woche" nicht entgehen lassen, das der Club wie immer zum unschlagbaren Sonderpreis anbietet. Nun steht einem netten Gespräch nichts mehr im Wege. Die Mutigeren sollten sich bei einer hitzigen Diskussion am Stammtisch ausprobieren.

Für die Sprachbegabten, oder einfach nur -interessierten unter uns wird wöchentlich in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt ein sogenanntes "Sprachtandem" (englisch, französisch, schwedisch, ungarisch, etc.) organisiert. Nähere Informationen hierzu bekommst Du unter http://www.kultur-aaa.de/ oder beim Bardienst des Wu5.

Wie man sich vorstellen kann, sind viele Mitglieder des Wu5 fußballbegeistert, so dass selbstverständlich die Abendspiele der EM gezeigt wurden. Mit ein wenig Glück wurden diese dann sogar per Beamer auf die Leinwand geworfen.

Man könnte noch seitenlang berichten, doch sollt Ihr nicht hinge-, sondern unterhalten werden. Daher wendet sich der Club Wu5 jetzt der Vorbereitung der legendären Vogtlandfete zu - seid gespannt!

wu5.de - denn: "Widerstand ist zwecklos!"

Steffen Scheibe

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 13/2004