Ihre Position:

Muss ich meinen Wohnsitz in Dresden an- und abmelden? Woher bekomme ich die Wohnungsgeberbestätigung?

Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug mit Haupt- oder Neben-/Zweitwohnsitz anzumelden. Die Anmeldung ist in allen Bürgerbüros Dresdens möglich - nicht nur im Zentralen Bürgerbüro oder im Bürgerbüro Plauen. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

Die dafür notwendige Wohnungsgeberbestätigung erhalten Sie beim Mietvertragsabschluss im Studentenwerk. Den tatsächlichen Einzugstermin vermerkt Ihnen darauf Ihr Hausmeister beim Einzug.

Weitere Informationen auf der Website der Stadt Dresden

Abmelden muss sich nur, wer ins Ausland zieht oder eine Nebenwohnung aufgibt. Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor dem Auszug möglich, sie muss innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der für die Hauptwohnung zuständigen Meldebehörde erfolgen.

Hinweis der Landeshauptstadt für Einzüge zum Wintersemester 2022/23:

Die Bearbeitung der Anliegen bei den Bürgerbüros ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Personen, die neu nach Dresden oder innerhalb von Dresden in eine andere Wohnung gezogen sind, müssen sich gemäß § 17 Abs. 1 Bundesmeldegesetz (BMG) innerhalb von zwei Wochen anmelden. Für die Studenten haben wir vorrangig den Zeitraum vom 10. Oktober bis zum 14. Oktober 2022 in den Bürgerbüros Altstadt, Cotta oder Plauen vorgesehen. Termine werden ausschließlich per E-Mail unter buergerbuero-altstadt@dresden.de, buergerbuero-cotta@dresden.de, buergerbuero-plauen@dresden.de oder telefonisch vergeben.

Weitere Informationen