Ihre Position:

Umzug in ein anderes Zimmer / ein anderes Wohnheim

Wenn Sie innerhalb der Wohnheime umziehen möchten, sollten Sie sich zunächst entscheiden, in welchem Wohnheim und in welcher Zimmerart Sie zukünftig wohnen möchten.

Mit diesem Umzugswunsch wenden Sie sich frühestens nach einem Monat Mietzeit an die für Ihr derzeitiges Wohnheim zuständige Sachbearbeiterin. Sie gibt Ihnen ein entsprechendes Umzugsformular (nicht auf Website verfügbar), welches Sie dann ausgefüllt bei der für Ihr zukünftiges Wohnheim zuständigen Sachbearbeiterin abgeben. Hier erhalten Sie eventuell sofort Angebote von freien Zimmern oder Sie erfahren, mit welcher Wartezeit Sie rechnen müssen. Bei erforderlichen Wartezeiten wird Ihr Umzugsantrag auf eine Warteliste gesetzt. Über Ihre Position auf dieser Warteliste können Sie sich dann jederzeit auf unserer Website informieren. Sobald es ein Zimmerangebot gibt, werden Sie von uns informiert.

Ein Umzug kann zum Ersten eines Monats realisiert werden, wenn er bis zum 15. des Vormonats genehmigt wurde. Eine Kündigung des Mietvertrages ist bei einem Umzug nicht erforderlich. Für einen Umzug innerhalb eines Wohnheimes werden 10,00 €, zwischen zwei Wohnheimen 20,00 € Umzugsgebühr erhoben. Eventuell ist auch eine Kautionsnach- oder -rückzahlung nötig.

AMB: § 7 Einzug und Umzug
...
(2) Ein Umzug auf Wunsch des Mieters ist schriftlich beim SWD auf dem vom SWD bereitgehaltenen Formular zu beantragen. Das SWD erhebt vom Mieter im Zusammenhang mit der Genehmigung eines solchen Umzuges einen Verwaltungskostenbeitrag entsprechend der Gebührentabelle des SWD. Der eigenmächtige Wechsel des Wohnraums ist ein vertragswidriges Verhalten.

Zur Vorbereitung der Einzüge zu Beginn des Wintersemesters gibt es in jedem Jahr ein Umzugsstopp, in der Regel vom 15. August bis 31. Oktober. In dieser Zeit werden keine Umzugsanträge ausgegeben, angenommen oder bearbeitet. Die Bekanntgabe des Umzugsstopps erfolgt durch Aushang in den Wohnheimen.

Übersicht Ansprechpartner im Geschäftsbereich Wohnen