Werbung:

Details zur Mensa Stimm-Gabel in Dresden

Essenportionen pro Tag

ca. 150

Sitzplätze

99

Geschichte

Eröffnung 1992
Sanierung 2000

Fotos Mensa Stimm-Gabel

  • Klicken für größere Version!
  • Klicken für größere Version!
  • Klicken für größere Version!
  • Klicken für größere Version!
  • Klicken für größere Version!
  • Klicken für größere Version!

Seit 2004 heißt die Mensa „Stimm-Gabel“. Diese Bezeichnung wurde durch einen Namenswettbewerb gefunden. Der Name ‚Stimmgabel’ ist bezeichnend für die Musikstudenten, die in der Mensa ein- und ausgehen; sie erinnert aber auch daran, dass die Gabel eine Essbesteck ist. Stimmt die Komposition beim Essen, ist auch der hungrige Musiker zufrieden... Das Flair der Mensa wird durch ein Glasdach geprägt, das auf vier Säulen über dem Lichthof ruht. Man trifft sich hier, um zu essen und sich nach anstrengenden Proben bei einer Pause mit Kommilitonen zu entspannen. Das hier ausgegebene Mittagessen wird in der Neuen Mensa zubereitet. Es gibt täglich zwei Angebote, eines davon vegetarisch. Eine umfangreiche Auswahl warmer und kalter Snacks – selbstverständlich auch in veganen Varianten - eine Suppenstation, eine Salattheke, sowie ein vielfältiges Kaffee- und Kuchenangebot ergänzen das Sortiment.