Ihre Position:

Studentenwerk Dresden mit gutem Start ins neue Semester

Pressemitteilung 9/2013 des Studentenwerks Dresden vom 11.10.2013

Zum Start des Wintersemesters 2013/2014 sind die Wohnheime des Studentenwerks Dresden ausgelastet, die Hochschulgastronomie bietet abwechslungsreiche Aktionswochen und ein neues Beratungszentrum erleichtert den Service.

In die Wohnheime des Studentenwerks Dresden konnten zum Semesterbeginn 2.025 Studierende in Dresden sowie 365 in Zittau und Görlitz einziehen. Knapp die Hälfte der neu vergebenen Plätze erhielten ausländische Studierende. Derzeit stehen insgesamt ca. 6.800 Wohnheimplätze in 44 Wohnheimen des Studentenwerks in Dresden, Tharandt, Zittau und Görlitz zur Verfügung.

Auch die Hochschulgastronomie ist auf den Ansturm der Studierenden zum Semesterstart gut vorbereitet. So gibt es in mehreren Mensen besondere Aktionswochen, z. B. Oktoberfest-Wochen mit bayerischen Gerichten und Wochen der griechischen, schwedischen und afrikanischen Küche. In den Räumen der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) Dresden wurde am 7. Oktober die Mensa Brühl in Betrieb genommen. In den 15 Mensen in Dresden, Zittau und Görlitz werden insgesamt täglich bis zu 20.000 Mittagessen an Studierende und Hochschulmitarbeiter ausgegeben.

In der Geschäftsstelle des Studentenwerks auf der Fritz-Löffler-Straße 18 wurden das Servicebüro Studienfinanzierung, die Sozialberatung, die KITA-Koordination sowie die Fachbereiche Internationales und Presse/Marketing zu einem neuen Beratungszentrum räumlich zusammengefasst. Damit kann das Studentenwerk noch besser dem steigenden Beratungsbedarf gerecht werden.

Foto-Link zum Download

http://www.studentenwerk-dresden.de/docs/wirueberuns/presse/201309/

Für mehr Informationen:

Dr. Heike Müller
Pressesprecherin Studentenwerk Dresden
Tel.: 0351 4697-529
E-Mail: heike.mueller@studentenwerk-dresden.de

Das Studentenwerk Dresden betreut ca. 49.000 Studierende von sieben Hochschulen und einer Staatlichen Studienakademie in Dresden, Zittau und Görlitz. Das Leistungsspektrum umfasst die Studienfinanzierung, Verpflegung in Mensen und Cafeterien, Wohnheim-Bewirtschaftung, Kulturförderung und internationale Austausche. Darüber hinaus gibt es eine Sozial- und Rechtsberatung, Psychosoziale Beratungsstelle, zwei Kindertageseinrichtungen, eine Kinder-Kurzzeitbetreuung und Beratung für Studierende mit Kind.

Download Pressemitteilung als PDF
Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen