Ihre Position:

„All you can eat“- Restaurant in Mensa Klinikum heiïßt jetzt GOURMED

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 14/2006, gültig vom 03.07.2006 bis 16.07.2006.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Im SPIEGEL-EI und auf www.studentenwerk-dresden.de hatte das Studentenwerk dazu aufgerufen, für das neue „All you can eat“ - Restaurant in der Mensa Klinikum einen passenden Namen zu finden.

Pfiffig, kurz und treffend sollte er sein, sich an der Örtlichkeit orientieren, an der Zielgruppe Mediziner oder eben am Thema „all you can eat“. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Dem Aufruf folgten 57 Studierende und Mitarbeiter, die insgesamt 165 Namensideen einreichten. Vorschläge waren unter anderem Nimmersatt, Nach-Schlag, Mampfi, Dr. Will Essen, Schlemmerland, Medisatt, Heißhunger oder Schlemmsa. Auch einige lateinische Bezeichnungen gingen ein, wie z. B. cenakum, collativus, appetitus cibi und saturitas. Auch englischsprachige Namens waren vorgeschlagen worden, wie z. B. Med-Eat-Terrain, Flat-Eat, ALLToMed oder Big Food.

Die Jury, zu der der Geschäftsführer des Studentenwerks, die Mensaleiterin, die Marketing-Verantwortliche, zwei Medizinstudenten und ein studentischer Vertreter des Verwaltungsrates des Studentenwerks gehörten, hatte die Qual der Wahl. Nach Abstimmung und Diskussion standen dann die Favoriten fest: Den 1. Preis und 100 EUR erhielt Christine Hook für GOURMED. Zwei 2. Preise für den gleichen Namen „In-Fusion“ gingen an Julia Schmidt und Szatmari Szabolcs. 30 EUR und eine 4-Phasen-Uhr vom Studentenwerk gab es für die zweiten Sieger In-Fusion, denn GOURMED konnte in der Jury-Sitzung nur wenig mehr Stimmen als In-Fusion erzielen. Folgende Namen fanden ebenfalls Anklang und wurden noch mit jeweils fünf Gutscheinen fürs GOURMED belohnt: LONGEATERIA/MEDaillon (Anne Lehwald), Kost-Bar (Antje Fuchs), Esculentum (Katharina Schwörer, Ambulensa (Jens Stehle) und Gargantua (Sandy Koschel). Alle diese Preisträger wurden durch den Geschäftsführer des Studentenwerks am 15. Juni im GOURMED geehrt und zu einem Essen und Trinken nach eigener Wahl eingeladen. Ein Großteil der Teilnehmer am Wettbewerb kannte das „All you can eat“-Restaurant noch nicht aus eigenem Erleben, fand nur die Idee des Wettbewerbs gut. Einige zeigten ihr Bedauern, dass es solch eine Mensa-Form noch nicht am großen Campus der Universität gibt. (Der Grund liegt darin, dass ein geeigneter Raum mit nur einem Zugang, an dem die Kasse eingerichtet werden kann, Voraussetzung für das „All you can eat“- Angebot ist. Dies ist in den anderen Mensen derzeit nicht gegeben.)

Mensaleiterin Erika Mäser kann täglich mittlerweile ca. 100 Gäste im GOURMED begrüßen, etwas mehr als die Hälfte sind Studenten, der verbleibende Teil Mitarbeiter des Universitätsklinikums. Neben dem Essen wirkt vor allem die Aussicht auf die reiche Getränkeauswahl, Kuchen und Desserts auf die Gäste anziehend. Die Zahl der Mensabesucher ist insgesamt um 60 gestiegen. Das einhellig gute Echo auf den GOURMED ist auch im Gästebuch zu finden: „Man kennt die Klinikum-Mensa ohnehin schon als „feine Adresse“. Aber so etwas habe ich noch nie erlebt! Da wird ein kleiner Studententraum wahr. Macht weiter so, ich bin noch nie so zufrieden aus einer Mensa rausgegangen. Mehr kann man für 2,99 EUR wirklich nicht verlangen. Vielen Dank!“ oder „Super Idee! Wir sind begeistert. Wie werden ab jetzt jede Woche kommen.“ oder „Total lecker! Das ist sogar den weiten Weg aus der Südvorstadt wert!“ „Sind sehr angenehm überrascht – nicht nur vom Essenangebot (und -geschmack), sondern auch von der Freundlichkeit des Personals! – Genau das hat gefehlt! Weiter so!“

Wir hoffen, dass noch mehr Mediziner und Nichtmediziner ins GOURMED kommen, dieses neue Angebot annehmen und ihre guten Eindrücke weitergeben. Das GOURMED-Team freut sich über Ihren Besuch und nimmt Anregungen gern entgegen.

GOURMED/ All you can eat-Restaurant in der Mensa Klinikum, Blasewitzer Straße 84, Preise: 2,99 EUR für Studenten, 3,66 EUR für Bedienstete, Gäste: 6,66 EUR Öffnungszeiten: täglich von 11.00 – 14.30 Uhr; Ansprechpartnerin: Erika Mäser , Tel. 03 51 / 312 77 50, erika.maeser@swdd.tu-dresden.de

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 14/2006