Studentenwerk verschenkt "DIE ZEIT"

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 21/2009, gültig vom 23.11.2009 bis 06.12.2009.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Am 5. November war der ganze Campus voller Zeit. Um genau zu sein, mehrere: Das Studentenwerk Dresden schenkte allen Mensagästen in Dresden, Tharandt, Zittau und Görlitz ein Exemplar der Wochenzeitung Die Zeit, insgesamt wurden 17.500 Exemplare verteilt. Ab der Mittagszeit konnte man überall auf dem Campus Zeit-Leser finden, die in ihre neue Semesterlektüre vertieft waren (Foto). Das immer mal wieder zu hörende Vorurteil, die junge Generation klicke sofort alles weg und habe nur noch eine Aufmerksamkeitsspanne von 60 Sekunden, wurde damit eindrucksvoll widerlegt - Qualität wird unverändert hoch geschätzt und intensiv gelesen.

Der Zeit-Verlag stellte den sächsischen Studierenden die neuen Regionalseiten "ZEIT für Sachsen" vor, die ab sofort regelmäßig in der Wochenzeitung erscheinen. Sachsen ist das einzige deutsche Bundesland mit eigenen Seiten in der Zeit und einem eigenen Korrespondentenbüro in Dresden. Chefredakteur Giovanni di Lorenzo: "Ostdeutschland soll im gesamten Blatt mehr Platz einnehmen."

Rolf Dennes

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 21/2009