Leistungszahlen des Studentenwerks - Spiegel eines stabilen Unternehmens

Auch das Studentenwerk Dresden als Anstalt des öffentlichen Rechts muss jedes Jahr Bilanz ziehen. Anhand der Leistungszahlen ist abzulesen, wie sich das Jahr 2015 für das „Unternehmen” Studentenwerk aus statistischer Sicht darstellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Im Studentenwerk Dresden sorgten ca. 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für reibungslose Abläufe und freundliche Beratung in Mensen, Wohnheimen und Service-Büros.

Wohnen

Auch auf Grund der zahlreichen Immatrikulationen an den Dresdner Hochschulen im letzten Jahr hatte der Geschäftsbereich Wohnen keine Probleme mit der Auslastung: In den 42 Wohnheimen in Dresden und Tharandt, Zittau und Görlitz wurden die insgesamt 6.753 Wohnheimplätze gut vermietet und ein Mietertrag von rund 16,2 Mio. EUR erwirtschaftet.

Hochschulgastronomie

Im Geschäftsbereich Hochschulgastronomie erzielten die zehn Produktionsmensen und sechs Ausgabemensen einen Umsatz von 9,68 Mio. EUR (2014: 9,86 Mio. EUR), in den Cafeterien blieben die Umsatzzahlen stabil. (2015: 4,11 Mio. EUR /2014: 4,18 Mio. EUR).

Studienfinanzierung

Der Geschäftsbereich Studienfinanzierung bearbeitete 12.664 BAföG-Anträge (2014: 13.988) und zahlte Fördermittel in Höhe von 53,5 Mio. EUR aus (2014: 56,4 Mio. EUR). Die Zahl der Antragsteller ist damit um 9,5 % gegenüber dem Vorjahr gesunken. Ein Anstieg wird erst mit Beginn des Wintersemesters 206/2017 erwartet, weil dann die BAföG-Novelle wirksam wird.

Beratung und Soziales

Im Geschäftsbereich Beratung und Soziales wurden 130 Beihilfen für schwangere Studentinnen in Höhe von 25.700 EUR ausgezahlt. Insgesamt fanden 1.081 Sozialberatungen (inklusive Campusbüro Uni mit Kind) und 1.068 Rechtsberatungen statt. Die Psychosoziale Beratungsstelle hatte 4.802 Beratungskontakte (2014: 4.380).

Die Leistungszahlen des Studentenwerks Dresden im Jahresvergleich
Leistungszahlen des Studentenwerks 2013 2014 2015
Zuständig für Studierende (ca.) 47.200 46.500 45.600
Erträge aus Studentenwerksbeiträgen (Mio. €) 6,6 6,6 6,5
Personalstand zum 31.12. 574 569 582
Personalkosten (Mio. €) 18,6 19,1 19,4
Hochschulgastronomie
Produktionsmensen 10 10 10
Ausgabemensen 6 7 6
Selbstständige Cafeterien 4 4 4
Ausgegebene Menüs insgesamt (Mio.) 3,56 3,45 3,37
Davon ausgegebene Menüs an Studierende (Mio.) 2,67 2,59 2,50
Umsatz Mensen (Mio. €) 9,96 9,86 9,68
Umsatz Cafeterien (Mio. €) 3,76 4,18 4,11
Studienfinanzierung
Zahl der bearbeiteten Anträge 14.765 13.988 12.664
Zahlfälle 11.068 10.393* 9.686*
Ausgezahlte Fördermittel (Mio. €) 59,6 56,4 63,5
Förderungsquote der betreuten Studenten (%) 23,9 22,8* 21,7*
Wohnen
Anzahl der Wohnheime 42 42 42
davon in Dresden & Tharandt / Zittau / Görlitz 33/7/2 33/7/2 33/7/2
Anzahl der Wohnheimplätze 6.741 6.762 6.753
Mieterträge von Studenten (Mio. €) 15,8 16,0 16,2
Kultur
Anzahl geförderte Studentenclubs 12 12 7
Anzahl geförderte künstlerische Gruppen 9 6 6
Soziales
Darlehensmittel an Studierende (€) 27.180 19.290 7.620
Beihilfen für schwangere Studentinnen
(Anzahl / bewilligte Mittel in €)
104 / 20.800 134 / 27.200 130 / 25.700
Kontakte Psychosoziale Beratungsstelle 4.061 4.380 4.802
Anzahl der Kita-Plätze (eigene / extern) 230 / 10 230 / 10 230 / 10
Rechtsberatungen 929 981 1.068
Sozialberatungen 850 1.011 1.081

* Durch die Umstellung auf eine neue Software kann dieser statistische Wert zurzeit nicht ausgewertet werden.
Deshalb wurde hilfsweise der Kalendermonat mit den meisten Zahlfällen im Kalenderjahr angegeben.