Kurz & Knapp

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 2/2012, gültig vom 06.02.2012 bis 04.03.2012.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.

Das BAföG-Amt erinnert! Wichtiger Termin!

Der Geschäftsbereich Studienfinanzierung weist darauf hin, dass die Leistungsnachweise nach § 48 Abs. 1 BAföG für Fachhochschulen zum 29.02.12 und für Hochschulen zum 31.03.12 vorzulegen sind und erinnert an die Abgabe der neuen Imma-Bescheinigung für das Sommersemester 2012.
Infos auch unter: http://www.studentenwerk-dresden.de/finanzierung/faq-35.html

Foto-Wettbewerb zum Thema "Uni mit Kind"

Das Campusbüro Uni mit Kind wird 5 Jahre und freut sich über Bilder zum Thema "Uni mit Kind". Anlässlich des Jubiläums startet ein Foto-Wettbewerb. Das beste Foto wird durch die Jury ausgewählt und mit 100 Euro belohnt. Die schönsten Aufnahmen werden in den Räumen des Campusbüros ausgestellt. Einsendeschluss ist der 20.04.2012.

Keine Studiengebühren mehr in Baden-Württemberg und Hamburg

Zum Ende des Jahres 2011 haben Baden-Württemberg und Hamburg die Studiengebühren abgeschafft. Die Gesetzesänderungen sind nun in den Gesetzesblättern beider Länder veröffentlicht. Darauf weist das Deutsche Studentenwerk (DSW) hin. DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde zeigt sich erfreut: "Die Abschaffung ist in Baden-Württemberg und Hamburg in trockenen Tüchern. Das begrüßen wir. Damit sind Hürden auf dem Weg zum Studium beseitigt worden, und die Studierenden haben Planungssicherheit."

Mehr dazu: http://www.studentenwerke.de/presse/2012/040112a.pdf

Doppelt so viele Stipendiaten wie 2005

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung zieht eine positive Stipendienbilanz: "Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik sind wir dabei, eine echte Stipendienkultur zu schaffen." Die Zahl der Stipendien, mit denen Studierende in Deutschland von der Bundesregierung unterstützt werden, hat sich innerhalb von nur sechs Jahren mehr als verdoppelt. Erhielten 2005 noch rund 16.400 meist junge Menschen ein Stipendium, waren es 2011 bereits rund 37.000. Neu in die Stipendienlandschaft ist 2011 das Deutschlandstipendium hinzugekommen. Rund 5.500 Stipendien wurden seit Beginn des Programms zum Sommersemester 2011 geschaffen, deutlich weniger als geplant.

Mehr dazu: http://www.bmbf.de/_media/press/pm_0103-002.pdf

Hochschulabschlüsse nahezu vollständig auf Bachelor und Master umgestellt

In Deutschland ist die gestufte Studienstruktur mit Bachelor und Master weitgehend Normalität geworden: 85 Prozent aller Studiengänge an deutschen Hochschulen führen zu den Abschlüssen Bachelor oder Master. Dies geht aus einer aktuellen Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zu Bachelor- und Masterstudiengängen hervor. Die deutschen Hochschulen bieten demnach mittlerweile über 13.000 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Zahl der neuen beziehungsweise umgestellten Studiengänge ist um sieben Prozent gegenüber dem vorhergehenden Semester gestiegen. Lediglich 535 Studiengänge, die im Verantwortungsbereich der Hochschulen liegen, sind noch nicht umgestellt.

Mehr dazu: http://www.hrk.de/de/presse/95_6632.php

XXL-Bachelor

In drei Jahren zum Bachelor - das ist zu kurz, finden die Hochschulen. Eine Alternative ist der Bachelor Plus: Er dauert vier Jahre, hat aber ein volles Auslandsjahr integriert. Der DAAD fördert den XXL-Bachelor mit bis zu 80.000 Euro pro Hochschuljahr - und setzt dabei auf Qualität: Unterstützt werden nur Studiengänge, die verbindliche Abmachungen mit den Partnern im Ausland und einen klaren Nutzen für die Studierenden vorweisen.

Mehr dazu: http://daad.de/redir/mem/12928/me0Ht2mWb1zis/376/7027/

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 2/2012