Ihre Position:

Wussten Sie schon, dass im Jahr 2012 ...

Ein Artikel aus der SPIEGEL-EI-Ausgabe 4/2013, gültig vom 06.05.2013 bis 02.06.2013.

Hinweis: Die Angaben in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell
Dieser Artikel stammt aus einer älteren SPIEGEL-EI-Ausgabe. Bitte beachten Sie, dass sich Informationen z.B. zu Öffnungzeiten oder Ansprechpartnern in der Zwischenzeit geändert haben können.
  • das Studentenwerk Dresden insgesamt elf Produktionsmensen, fünf Ausgabemensen und vier selbständige Cafeterien bewirtschaftete?
  • in den Mensen des Studentenwerks Dresden insgesamt 3,75 Mio. Portionen über den Tresen gereicht wurden?
  • der Umsatz in den Mensen bei 11,18 Mio. EUR lag?
  • in den 43 Wohnheimen 6.815 Wohnheimplätze für Studierende zur Verfügung standen?
  • die Mitarbeiter im Geschäftsbereich Studienfinanzierung 15.641 BAföG-Anträge bearbeitet haben?
  • das Studentenwerk 12 Studentenclubs und 9 künstlerische Gruppen förderte?
  • die Sozialberatung insgesamt 123-mal Beihilfen für schwangere Studierenden zahlte?
  • die Mitarbeiter der Psychosozialen Beratungsstelle (PSB) 4.183 Kontakte (per EE-Mail, am Telefon, bei Präsentationen) zu Studierenden hatten?
  • 745 Studierende persönlich – teilweise mehrfach in Beratungsreihen – in der PSB beraten wurden?
  • die Kitas SpielWerk und Miniforscher des Studentenwerks Dresden 230 Plätze zu Verfügung stellten?
  • der Justitiar 834 Rechtsberatungen durchführte?

Diese Zahlen sind nur eine kleine Auswahl aus der Jahresbilanz des Studentenwerks Dresden: Getreu dem Slogan „Zusammen.Wirken.“ sorgten im vorigen Jahr im Studentenwerk Dresden 569 MitarbeiterInnen für reibungslose Abläufe und freundliche Beratung in Mensen, Wohnheimen und Servicebüros.

Alle Zahlen finden Sie hier: www.studentenwerk-dresden.de/wirueberuns/inzahlen.html

Zurück zur Übersicht der SPIEGEL-EI-Ausgabe 4/2013