Your Position:

100 Jahre Studentenwerk Dresden

Nach dem Ende des 1. Weltkrieges und der Novemberrevolution 1918, herrschten vor 100 Jahren Not und Elend auch in Sachsen. Für die Studenten an der Technischen Hochschule Dresden war der Hunger zwar das größte Problem, aber es fehlten auch Unterkünfte und Lehrmittel sowie die Möglichkeit, sich sein Studium zu finanzieren.

In dieser Zeit entstand eine Einrichtung zur Selbsthilfe, in der Studenten, Hochschullehrer und Bürger der Stadt zusammenarbeiteten, um bestehende Zustände zu verbessern. Am 4. Dezember 1919 wurde mit der Gründung der Hochschul-Wirtschafts-Genossenschaft Dresden die erste rechtlich unabhängige Organisation zur Unterstützung von Studenten geschaffen – das erste Studentenwerk in Deutschland.

Im Jahr 2019 lud das Studentenwerk Dresden anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums interessierte Besucher zu einer Reihe von Veranstaltungen ein, um der Dresdner Öffentlichkeit das Unternehmen mit seinen vielfältigen Aufgaben näher vorzustellen.

Ob Mensa oder Wohnheim, Beratungsstelle oder Kulturbüro – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studentenwerks stellten ihre Arbeitsbereichen stellten vor und gaben so der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, zu erfahren, was sich in 100 Jahren Studentenwerksgeschichte getan hat.

Hier finden Sie Berichte über einige Veranstaltungen der oben genannten Reihe: